So liefen die Partie Basel - Zürich und Sion - Thun

Basel und Zürich trennen sich nach einer intensiven Schlussphase 2:2 unentschieden. Sion bezwingt Thun derweil mit 2:1. Hier im Ticker gibt es den Verlauf der Partien zum Nachlesen.

Grossartige Basler Aufholjagd gegen den FCZ. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Vom 0:2 zum 2:2 Grossartige Basler Aufholjagd gegen den FCZ. Keystone

Fussball: Super League, Basel - Zürich 2:2 / Sion - Thun 2:1

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 15 :49

    Das Live-Spiel folgt

    Um 16:00 Uhr kommt es zum Duell zwischen Vaduz und St. Gallen. Auf SRF zwei und im Ticker sind Sie live mit dabei.

  • 15 :48

    Basel - Zürich: Spektakuläre Schlussphase

    Eine knappe Viertelstunde vor Schluss sah der FCZ wie der sichere Sieger aus. Kerschakow und Bua brachten die Gäste 2:0 in Führung. Zudem spielte Basel nach Suchys Notbremse gegen Bua nur noch zu zehnt. Doch dann brach das Team von Coach Hyypiä auseinander und kassierte 2 Tore innert weniger Minuten. So endet ein in der Schlussphase äusserst attraktives Spiel 2:2 unentschieden.

  • 15 :44

    Sion - Thun: Sittener Steigerungslauf

    45 Minuten lang enttäuschte der FC Sion vor heimischem Publikum und ging 0:1 in Rückstand. Die Sittener setzten nach der Pause zu einer fulminanten Aufholjagd an und wurden dafür in der Nachspielzeit mit Bias Treffer belohnt. Die 3 Punkte bleiben darum verdientermassen im Wallis.

  • 15 :38

    Basel - Zürich: Schlusspfiff (90. +5)

    Kerschakow zwingt noch Vaclik zu einer Flugeinlage, dann ist die Partie zu Ende. Basel und Zürich trennen sich 2:2 unentschieden.

  • 15 :36

    Sion - Thun: Das Spiel ist aus (90. +3)

    Sion schlägt Thun mit 2:1.

  • 15 :34

    TOR FÜR SION (90. +1)

    Das muss die Entscheidung sein. Bia schiebt den Ball nach herrlicher Vorarbeit Assifuahs über die Linie. Sion führt kurz vor Schluss mit 2:1.

  • 15 :32

    Basel - Zürich: Nachspielzeit läuft (90. +1)

    Schiedsrichter San signalisiert 5 Minuten Nachspielzeit.

  • 15 :27

    TOR FÜR BASEL (85.)

    Das ist kaum zu glauben, der FCB schafft zu zehnt die Wende. Delgado findet mit einer perfekten Flanke hinter die Zürcher Abwehrreihe Bjarnason, der Brecher mit dem Kopf bezwingt.

    Mit dem Treffer trägt sich der Isländer in die Geschichtsbücher ein: Er erzielt das 1000. Super-League-Tor für den FCB.

  • 15 :26

    TOR FÜR BASEL (83.)

    FCB-Captain Delgado verwandelt den fälligen Elfmeter souverän. Er schickt Brecher in die falsche Richtung und schiebt den Ball locker in die linke Ecke.

  • 15 :24

    Basel - Zürich: Elfmeter für Basel (82.)

    Nef stützt sich bei Embolo regelwidrig auf.

  • 15 :23

    Sion- Thun: 3. Aluminiumtreffer (79.)

    Zverotic versucht es von der Strafraumgrenze aus mit einem Flachschuss und ist damit um ein Haar erfolgreich. Der Ball knallt aber nur an den rechten Pfosten.

  • 15 :21

    Basel - Zürich: Buff in die Mauer (78.)

    Aus der guten Position macht Buff beim Freistoss zu wenig.

  • 15 :20

    Basel - Zürich: Letzter Tausch (78.)

  • 15 :19

    Basel - Zürich: Rot gegen Safari (77.)

    Der Basel-Verteidiger bringt Bua als letzter Mann unmittelbar vor dem Strafraum zu Fall. Über die rote Karte muss man nicht diskutieren.

  • 15 :18

    Sion- Thun: Zarate im letzten Moment gestoppt (74.)

    Nach langer Zeit kommt Thun wieder gefährlich in den Sittener Sechzehner. Zarates Schuss wird gerade noch von einem Sion-Spieler geblockt.

  • 15 :16

    Sion- Thun: Wechsel beim Heimteam (71.)

  • 15 :11

    TOR FÜR ZÜRICH (69.)

    Wahnsinn, Bua trifft nur 3 Minuten nach seiner Einwechslung zum 2:0. Der Zürcher setzt sich im Luftduell gegen Samuel und Suchy durch und köpfelt den Ball in die rechte Torecke.

    Das 2:0 in der Entstehung. Bild in Lightbox öffnen.

    Bildlegende: Das 2:0 in der Entstehung. SRF

  • 15 :10

    Basel - Zürich: Auch Hyypiä wechselt (66.)

  • 15 :09

    Basel - Zürich: Fischer reagiert umgehend (66.)

  • 15 :06

    TOR FÜR ZÜRICH (63.)

    Eine Stunde lang ist von Kerschakow gar nichts zu sehen, dann kommt er im Strafraum zu seiner ersten Chance und markiert das 1:0. Der russische Torjäger bezwingt Vaclik mit einem satten Halb-Volley.

Sendebezug: Radio SRF 3, Live-Einschaltungen, 10.04.2016, ab 14:00 Uhr