So schlug Basel den FC Lugano

Leader Basel bekundete gegen die Tessiner keine Mühe und gewann souverän mit 3:1. Mann des Spiels war Luca Zuffi, der mit zwei Treffern glänzte. Lesen Sie hier den Spielverlauf nochmals nach.

Zuffi erzielt das 1:0. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Doppeltorschütze Zuffi traf zweimal ins Schwarze. Keystone

Fussball: Super League, Basel - Lugano 3:1

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 22 :03

    Ausblick auf morgen

    Mit den Partien Sion - Vaduz und Thun - YB geht es morgen um 13:45 Uhr weiter. Diese beiden Duelle können Sie bei uns im Liveticker mitverfolgen. Das Live-Spiel zwischen Luzern und Zürich sehen Sie ab 16:00 Uhr live auf SRF zwei.

  • 22 :00

    Basel profitiert von GC-Ausrutscher

    Nach der offenen ersten Hälfte und der etwas glücklichen Führung, entschied der FCB in der Person von Zuffi das Spiel nach einer knappen Stunde mit dem 2:0 endgültig. Die Gäste aus dem Tessin waren von da an zu keiner Reaktion mehr fähig. Nach dem ersten Meisterschaftstreffer von Bjarnason zum 3:0 betrieb Culina mit dem Ehrentreffer noch etwas Resultatkosmetik.

    Die Fischer-Equipe kann sich mit dem Sieg in der Tabelle um 6 Punkte vom ersten Verfolger GC distanzieren. Die Zürcher kamen im 1. Spiel des Abends nicht über ein 1:1 gegen St. Gallen hinaus.

  • 21 :49

    Das Spiel ist aus (93.)

    Mit dem Schlusspfiff erzielt Culina den Ehrentreffer zum 1:3. Da waren die Basler Abwehrleute gedanklich bereits in der Kabine.

  • 21 :48

    3 Minuten Nachspielzeit (90.)

    In Kürze liegt der FCB wieder mit 6 Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze.

  • 21 :42

    TOR FÜR BASEL (84.)

    Nach einer schönen Passfolge ist es Bjarnason, der den Ball mit dem Aussenrist an Russo vorbeispitzelt. Die Vorarbeit kam von Zuffi, welcher damit bei sämtlichen 3 Treffern seine Füsse im Spiel hat.

  • 21 :39

    Gute Gelegenheit für Lugano (82.)

    Die Tessiner kommen mittlerweile nur noch nach Standardsituationen zu Chancen. Nach einer Ecke von rechts ist es der eingewechselte Culina, der seinen Halbvolley über die Querlatte setzt.

  • 21 :35

    Kakitani verabschiedet sich (78.)

    Der Japaner wird durch Bjarnason ersetzt. Kurz zuvor wäre ihm beinahe das 3:0 gelungen, doch Padalino konnte seinen Schuss im letzten Moment noch ablenken.

  • 21 :33

    Fischer tätigt ersten Wechsel

  • 21 :27

    Doppelwechsel bei Lugano (70.)

    Coach Zeman zieht nun alle Register und will mit einem Doppelwechsel noch etwas bewirken. Vom Feld gehen Markaj und Rossini, die durch Jozinovic und Culina ersetzt werden.

  • 21 :24

    Tessiner Widerstand scheint gebrochen (68.)

    Seit dem 2:0 ist bei den Gästen die Luft raus. Der 2. Treffer von Zuffi entpuppt sich als Genickschlag, von dem sich die Tessiner nicht mehr erholen können.

  • 21 :19

    Erneute Zuffi-Chance (58.)

  • 21 :17

    TOR FÜR BASEL (57.)

    Zuffi, der beste Basler auf dem Feld, schnürt mit seinem 2. Weitschusstor sein Doppelpack. Nachdem der Pass auf Janko an der Strafraumgrenze von einem Lugano-Verteidiger abgeblockt wird, versucht es der offensive Mittelfeldspieler mit links selber und trifft satt in die untere rechte Ecke. Russo bleibt dieses Mal ohne Abwehrchance.

  • 21 :10

    Basel mit viel Ballbesitz (54.)

    Das Heimteam macht weiterhin keine Anstalten, sich in die Offensive zu wagen. Weil die Basler sich damit begnügen, den Ball in den eigenen Reihen hin und her zu schieben, plätschert das Spiel momentan etwas dahin.

  • 21 :01

    Keine Wechsel (46.)

    Das Spiel wird mit denselben 22 Spielern wie in Halbzeit Nummer 1 wieder aufgenommen.

  • 20 :59

    Glückliche Basler Führung

    Lugano spielt zwar munter mit, geht aber aufgrund einer Folge von unglücklichen Aktionen 0:1 in Rückstand. Zuffi ist es, der für die Basler Führung besorgt ist. Die gefährlichste Gelegenheit der Tessiner hat Bottani, der mit seinem Schlenzer in der 23. Minute nur den Pfosten trifft. Lugano ist trotz der ansprechenden ersten Halbzeit keine grosse Leistungssteigerung zuzutrauen, scheinen sie doch bereits am Limit zu spielen. Basel kann sicherlich noch zwei Gänge hochschalten und das Spiel am Ende problemlos nach Hause schaukeln.

  • 20 :46

    Pause in Basel (45.)

    Der FCB geht mit einer 1:0-Führung in die Kabine.

  • 20 :45

    Crnigoj zu eigensinnig (44.)

    In der eigenen Platzhälfte erkämpft sich der Tessiner Mittelfeldmotor den Ball und setzt zu einem grossartigen Sololauf an. Es entwickelt sich eine 4 gegen 3 Situation vor dem Basler Strafraum, doch anstatt auf einen freien Mitspieler zu passen, zieht Crnigoj eigensinnig ab verfehlt das Tor deutlich.

  • 20 :42

    TOR FÜR BASEL (39.)

    Der FCB geht dank gütiger Mithilfe der Tessiner Hintermannschaft 1:0 in Führung. Zuffi profitiert einerseits von einem kapitalen Fehlpass und andererseits von einem Riesenbock von Russo. Dieser lässt den unplatzierten Weitschuss des Baslers passieren.

  • 20 :34

    Janko aus 5 Metern über das Tor (32.)

    Der österreichische Nationalspieler kommt nach schöner Vorarbeit von Calla im Fünfmeterraum an den Ball, kann diesen aber nicht unter Kontrolle bringen und verfehlt das Tor deutlich.

  • 20 :27

    Bottani trifft den Pfosten (23.)

    Auf der linken Seite tanzt Bottani Degen und Hoegh aus und will den Ball ins weite Eck zirkeln. Um ein Haar gelingt ihm das auch, doch die Kugel landet an der Torumrandung. Da wäre Vaclik im Tor der Basler chancenlos gewesen.

Sendebezug: Radio SRF 1, Live-Einschaltungen, 26.09.2015 ab 20:05 Uhr