St. Gallen fehlt nur wenig zum CL-Platz

Einen Europacup-Platz hat der FC St. Gallen schon fast auf sicher. Nun streben die Ostschweizer Historisches an: Als erster Aufsteiger könnten sich die Grün-Weissen für die Champions League qualifizieren.

5 Spiele, 13 Punkte - dies die Bilanz des Drittplatzierten FC St. Gallen seit Mitte März. Der Aufsteiger hat sich in diesem Frühling auf einem Europacup-Platz festgesetzt. Der Vorsprung auf den - vermutlich ebenfalls «europäischen» - 5. Rang beträgt vor der Direktbegegnung gegen den FC Zürich vom Sonntag 14 Punkte.

«Wir haben uns diesen Lauf erarbeitet», freut sich Captain Philippe Montandon. «In der Defensive arbeiten alle mit, offensiv haben wir die nötige Präsenz im Strafraum, um Tore zu erzielen.»

«Wir blicken nach oben»

Dass sich der FCSG in der Saisonschlussphase so weit oben halten kann, habe man nicht erwartet, «auch wenn wir wussten, dass wir gewisse Qualitäten im Team haben», so Montandon. Oscar Scarione, der mit 14 Saisontoren gemeinsam mit Basels Marco Streller die Torschützenliste anführt, strebt mehr an: «Es ist noch nicht zu Ende. Wir schauen immer nach oben.»

In der Tat liegen die St. Galler nur 4 Punkte hinter GC und damit einem Champions-League-Platz - und dies als Aufsteiger. Zwar haben sich mehrmals Super-League-Neulinge gleich für den UEFA-Cup bzw. die Europa League qualifiziert (Sion 2006, Thun 2010, Servette 2012). 

Eine Qualifikation für die «Königsklasse» (nächste Saison durch die Tatsache begünstigt, dass die Schweiz zum 6. Mal zwei CL-Plätze hat) wäre indes ein Schweizer Novum.

Bisher 1 CL-Quali-Teilnahme

Für St. Gallen wäre es die 2. CL-Teilnahme nach dem Jahr 2000. Damals scheiterten die Grün-Weissen in der Qualifikation nur knapp an Galatasaray Istanbul. Sollte es letztlich «nur» für die Europa League reichen, gäbe es eine Scharte auszuwetzen: Beim letzten europäischen Auftritt scheiterte der FCSG blamabel am moldawischen Vertreter Dacia Chisinau.

Abschneiden der Aufsteiger

2011/12Servette4.
Lausanne7.
2010/11Thun5.
2009/10St. Gallen6.
2008/09Bellinzona6.
Vaduz10.
2007/08Xamax8.
2006/07Sion3.
Luzern8.
2005/06Yverdon10.
2004/05Schaffhausen9.
2003/04-
2002/03Thun7.
Wil8.
Delémont11.
2001/02YB7.
2000/01Sion7.
1999/2000Yverdon8.
Delémont12.