Streller: «Müssen wieder Identifikation schaffen»

Freude, Erleichterung und ein bisschen Wehmut: Die Stimmen von Bernhard Burgener, Marco Streller und Bernhard Heusler über den bevorstehenden Führungswechsel beim FC Basel.

Bernhard Burgener

  • «Klar war ich angespannt. Aber wir haben ein klares Konzept. Der Dank geht an die Mitglieder, die diesem zugestimmt haben.»
  • «Die Konzentration liegt eindeutig auf Basel und der Region. Wir werden verstärkt mit der Jugend arbeiten und diese weiterhin fördern.»
  • «Wir haben viele tolle Leute im Verein, die auf den Fussball fokussiert sind. Ich vergleiche es mit Bayern München. Auch dort führen Identifikationsfiguren den Verein.»
Video «Bernhard Burgener über seine Vorstellungen und Ziele mit dem FCB» abspielen

Burgener: «Die Erfolgsgeschichte weiterschreiben»

2:46 min, vom 7.4.2017

Marco Streller

  • «Die letzten Wochen waren sehr nervenaufreibend. Man wollte, aber konnte nicht darüber reden. Das ist schon eine riesige Kiste.»
  • «Wir müssen den Weg weitergehen, konsequent die Jugendlichen fördern und uns auch für die Jungen entscheiden.»
  • «Das Wichtigste ist, dass wir wieder Identifikation schaffen. Das ist dem Klub zuletzt etwas abhanden gekommen.»
Video «Das sagt Marco Streller zum Umbruch beim FC Basel» abspielen

Streller: «Man zweifelt immer an etwas»

2:32 min, vom 7.4.2017

Bernhard Heusler

  • «Es war kein einfacher Gang. Ein spezieller Moment und sehr emotional. Aber ich habe mich ja noch nicht verabschiedet, der Fokus gilt jetzt wieder dem Tagesgeschäft.»
  • «Wir haben mit der neuen Führung Menschen gefunden, die die Werte, die wir vorgelebt haben, auch weiterführen werden. Die Leute in und um Basel müssen merken und spüren, dass der Klub von Baslern geführt wird.»
  • «Wir haben gezeigt, dass wir Schlüsselpersonen ersetzen können, ohne dass der Verein untergeht. Und zwar auf allen Ebenen.»
Video «Bernhard Heusler über die Machtübergabe beim FC Basel» abspielen

Heusler: «Der FC Basel muss baslerisch bleiben»

2:54 min, vom 7.4.2017

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 07.07.2017, 22:35 Uhr