Zum Inhalt springen

Super League Streller wird für drei Spiele gesperrt

Marco Strellers verbaler Ausraster im Auswärtsspiel in Aarau hat Konsequenzen: Der Captain des FC Basel wurde vom Disziplinarrichter für drei Partien gesperrt.

Legende: Video Streller wird für 3 Spiele gesperrt abspielen. Laufzeit 0:22 Minuten.
Vom 07.11.2013.

Der FC Basel kann gegen den Entscheid der Disziplinarkommission innert zwei Tagen Beschwerde einreichen. Für das Cupspiel des FCB vom nächsten Sonntag beim Erstligisten Tuggen ist Marco Streller indes automatisch gesperrt.

Erlachner verbal attackiert

Streller hatte in der Super-League-Partie des FC Basel in Aarau (1:1) Schiedsrichter Pascal Erlachner verbal beleidigt, nachdem dieser bei einer Szene nicht auf Penalty entschieden hatte.

Legende: Video Strellers Ausraster in Aarau abspielen. Laufzeit 0:17 Minuten.
Vom 02.11.2013.

30 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von a.timeus, basel
    Ich finde was ist mit der Tatsachenentscheidung, war sowas net immer bisher ne TE, gelb hat er ja bekommen, gut wir werden sehen wie korrekt die DK ist, mal schauen ob in der Zukunft alle Fouls für die gelb gezeigt wird, und aber nachweisslich rot hätten sein müssen, auch Spielsperren folgen werden, ich denke nein, dann ist es wieder n TE, und vorallem ob es jedesmal 3 sperren gibt wenn n Spieler aufm platz reklamiert, dann kann man jedes Wochenende ca 20 Spieler Sperren.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Fritz, Freiburg
    Es gibt immer weniger die bereit sind in den Amateurliegen und bei den Junioren Schiedsrichter zu machen, der Hauptgrund ist der Mangelnde Respekt der Spieler gegenüber dem Schiedsrichter. Die Profis sollten eine Vorbildrolle einnehmen. Daher finde ich den Entscheid gut, wenn diese Harte Linie konsequent bei allen Manschaften beibehalten wird.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von FC Basel 1899, Basel
    Jawohl das ist verdient! Vielleicht waren 3 Spielsperren übertrieben, aber Schiedsrichterbeleidigung gibt nun mal Rot! Aber die Schiedsrichter müssen bei den Elmeterentscheiden halt genauer hinsehen und korrekt handeln.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen