Thun und Aarau teilen Punkte

Thun und Aarau haben sich in ihrer ersten Rückrundenpartie 1:1 unentschieden getrennt. Die Tore schossen die Neuzugänge Marco Rojas und Moreno Costanzo.

Video «Fussball, Super League: Thun - Aarau» abspielen

Matchbericht Thun - Aarau

5:59 min, aus sportaktuell vom 8.2.2015

Pünktlich zum Anpfiff setzte in Thun Schneefall ein. Auch was die 4628 Zuschauer von den Spielern auf dem Platz zum Rückrundenauftakt gezeigt bekamen, vermochte ihr Herz kaum zu erwärmen. In der schwachen ersten Halbzeit gab es keine Szene zu bestaunen, die das Prädikat «torgefährlich» verdient.

Nach der Pause aber nahm der Schneefall ab und die Partie etwas an Fahrt auf. Auf beiden Seiten waren es die Neuzugänge, welche in erster Linie für Gefahr sorgten. Bei Thun gaben der Neuseeländer Marco Rojas und der von Sion gekommene Gaëtan Karlen ihr Debüt, auf Seiten Aaraus stand YB-Leihgabe Moreno Costanzo in der Startformation.

Faivre patzt, Rojas trifft Latte

Zunächst verpasste Karlen nach schöner Einzelleistung Rojas' noch die Führung (54. Minute). 14 Minuten später war es dann Rojas selber, der den Ball aus kurzer Distanz zum 1:0 für Thun über die Linie drückte. Doch die Freude beim Heimpublikum hielt nicht lange: In der 75. Minute war Costanzo erfolgreich. Sein Weitschuss war für Thuns Keeper Guillaume Faivre allerdings nicht unhaltbar.

Kurze Zeit später hätte es für Aarau noch besser kommen können, doch der eingewechselte Petar Sliskovic - auch er ein Neuzugang - verfehlte das leere Tor aus kurzer Distanz. In der Schlusspahse war es Thun, welches auf den Siegtreffer drückte. Es war erneut der auffällige Rojas, der in der Nachspielzeit nur die Latte traf. So entsprach die Punkteteilung dem Gezeigten.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 08.02.15, 16:45 Uhr