Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Vor dem Lugano-Spiel Muss Edel-Joker Kasami wieder auf die Bank?

Gegen Zürich schoss Pajtim Kasami zwei Tore. Wegen Transfer-Gerüchten droht am Sonntag dennoch wieder die Bank.

Pajtim Kasami nimmt in Sion derzeit nicht seine gewünschte Rolle ein.
Legende: Nicht zufrieden Pajtim Kasami nimmt in Sion derzeit nicht seine gewünschte Rolle ein. Keystone

Zwei Tore hat er am letzten Wochenende erzielt. Und dem FC Sion gegen den FCZ als Joker den Sieg gesichert. Trotzdem könnte Pajtim Kasami am Sonntag gegen Lugano erneut zuerst auf der Bank sitzen.

Denn noch immer ranken sich Transfergerüchte um den 12-fachen Natispieler, der seit 2017 bei den Wallisern spielt und den Klub eigentlich schon mehrmals hätte verlassen wollen.

Wilde Gesten in Richtung Trainerbank

«Pajtim hat immer noch einen Transfer im Kopf. Solange der Transfermarkt offen ist, bringt er nicht das, was er kann», sagte Sion-Präsident Christian Constantin Ende Juli dem Blick. Deshalb fehle Kasami der Fokus.

Doch das Transferfenster schliesst erst am 2. September – und Kasami scheint mit seiner derzeitigen Ersatzrolle nicht zufrieden zu sein. Am vergangenen Samstag gestikulierte der 27-Jährige nach seinem zweiten Tor gegen den FCZ wild in Richtung Trainerbank.

Legende: Video Kasamis Tore und seine Reaktion zur Trainerbank abspielen. Laufzeit 00:30 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 08.08.2019.

«Ich denke, das hat man bei meinem Torjubel gesehen. Da kamen die Emotionen raus», sagte Kasami später auf die Frage, ob er mit dieser Geste seinen Unmut gegenüber Trainer Stéphane Henchoz hatte kundtun wollen.

Beide haben 4 Punkte

Nach dem Spiel ruderte «CC» betreffend der Startelf-Chancen von Kasami dann etwas zurück. «Wenn er so spielt, ist das doch keine Frage. Wenn er aber nur Transfers im Kopf hat, schon», so der Sion-Präsident im Blick.

Wertvoll für die Sittener Mannschaft wäre der Offensivspieler am Sonntag allemal. Denn Gegner Lugano steht genau wie die Walliser bei 4 Punkten.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 3.8.2019, 22:00 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.