Zum Inhalt springen

Vor dem Rückrundenstart Contini: «Ich passe zum FCSG»

Trotz Zwischenrang 4 verlief die Winterpause in St. Gallen alles andere als ruhig. Trainer Giorgio Contini nimmt Stellung.

Nur ein Punkt fehlt den «Espen» auf Zürich und Platz 3. Auf der anderen Seite beträgt auch der Vorsprung auf das letztklassierte Sion «nur» 10 Zähler. Weil es in St. Gallen in der Winterpause neben dem Platz rumorte, dürfte die Rückrunde spannend werden.

In der Führungsetage nahm Matthias Hüppi die Zügel als FCSG-Präsident in die Hand. Unter ihm holte St. Gallen Alain Sutter als Sportchef ins Boot und wechselte im Staff mehrere Vertraute von Trainer Giorgio Contini aus.

Legende: Video Contini über die Zusammenarbeit mit Alain Sutter abspielen. Laufzeit 0:48 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 03.02.2018.

Doch Contini, der mit den Ostschweizern 2000 als Spieler Meister wurde, spürt noch immer die Unterstützung der Führung. Er verkörpere die Werte des FCSG und «mache die Arbeit mit Herzblut. Das bringe ich so in die Mannschaft ein», so der 44-Jährige.

Was sich Contini im ersten Pflichtspiel des Jahres gegen die Young Boys ausrechnet und was er sich von den Neuzugängen Runar Sigurjonsson, Cedric Itten und Miro Muheim verspricht, erfahren Sie in den Videos unten.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.