Young Boys schlagen GC mit 4:2 - So verlief die Partie

Hier können Sie den Spielverlauf der Partie YB gegen GC nochmals nachlesen.

Jubelt Steffen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: YB überzeugt Renato Steffen bejubelt die 3 Punkte und Tabellen Rang 2. EQ Images

Super League: YB - GC

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 22 :05

    Das wars für heute

    Mehr Fussball gibts am Sonntag mit den Spielen Aarau - Vaduz, St. Gallen - Luzern und FCZ - Thun. Alle Partien können Sie hier im Liveticker mitverfolgen. Ausserdem ist die Partie zwischen dem FC Zürich und dem FC Thun live auf SRF zwei ab 15:45 zu sehen.

  • 22 :00

    YB gewinnt mit 4:2 - GC verliert erneut

    Die Berner Young Boys reagieren auf die schwache Partie gegen Luzern und zeigen eine starke Leistung gegen GC. YB gewinnt dank überzeugender Effizienz mit 4:2 gegen die Grasshoppers. Dank den 3 Punkten zieht YB am FCZ vorbei und ist somit zumindest bis Sonntag auf Rang 2 hinter dem FC Basel. Sie zeigen sich bereit für das Europa-League-Spiel gegen Everton am Donnerstag. Das Spiel verfolgen können Sie live auf SRF zwei um 18:50.

    GC zeigt eine kämpferische Leistung, aber verliert auch das zweite Spiel der Rückrunde mit 4:2. Vor allem in der Defensive offenbaren die Zürcher Schwächen, die Trainer Tami unbedingt beheben muss, wenn er sein Team aus dem Tabellenkeller führen will.

  • 21 :51

    Partie endet 4:2

    Schiedsrichter Schärer pfeifft das Spiel ab. YB gewinnt mit 4:2.

  • 21 :48

    Nachspielzeit läuft

    3 Minuten sind angezeigt.

  • 21 :48

    TOR FÜR DIE GRASSHOPPERS (87.)

    Dingsdag flankt von links in den Strafraum. Ben Khalifa nimmt den Ball mit der Brust an und versenkt ihn im Tor. Hinter ihm steht Dabbur passiv im Offside und die YB-Abwehr reklamiert, aber der Schiedsrichter lässt die Partie korrekt weiterlaufen. Das Tor zählt - 4:2.

  • 21 :42

    GC gibt nicht auf (83.)

    Eins muss man den Zürchern lassen, sie geben nicht auf. Sie zeigen sich weiterhin bemüht, trotz der vielen Rückschlägen in dieser Partie.

  • 21 :37

    Wechsel bei YB (77.)

    Super-League-Debut für den 19-jährigen Mazedonier Taulan Seferi. Er kommt für den Torschützen Renato Steffen.

  • 21 :29

    TOR FÜR YB (69.)

    Direkt auf den Anschlusstreffer folgt die Entscheidung. Kubo spielt den Ball von links durch die Abwehr zu Steffen. Der Berner lässt Goalie Vasic aussteigen und schiebt ein zum 4:1. Die Partie ist nun definitiv entschieden.

  • 21 :27

    ANSCHLUSSTREFFER DURCH DABBUR (67.)

    Mit einer Einzelleistung bringt der Israeli die Zürcher wieder heran. Von Bergen und Vilottic lassen sich erwischen und Munas Dabbur trifft mit einem satten Flachschuss in die nahe Ecke.

  • 21 :20

    Gelbe Karte für Abrashi (62.)

    Die Grasshoppers sind verständlicherweise frustriert. Nach einem Frustfoul gibts Gelb für den GC-Albaner Amir Abrashi.

  • 21 :14

    Tami reagiert (54.)

    Der GC-Trainer reagiert sofort und macht einen Doppelwechsel. Caio und Anatole verlassen das Feld. Neu ins Spiel kommen Nassim Ben Khalifa und Yoric Ravet.

  • 21 :11

    3:0 FÜR DIE YOUNG BOYS (51.)

    3:0 für YB. Wieder trifft Guillaume Hoarau. Vorbereiter ist erneut Jan Lecjaks. Mit einer präzisen Flanke findet er Hoarau im Strafraum und der Franzose köpfelt ein. Die GC-Abwehr sieht erneut nicht gut aus.

    Forte ballt die Faust Bild in Lightbox öffnen.

    Bildlegende: Forte ballt die Faust Der YB-Trainer bejubelt den dritten Treffer gegen seinen Ex-Verein. SRF

  • 21 :02

    Das Spiel geht weiter

    Die Partie läuft wieder. Beide Mannschaften kehren unverändert zurück.

  • 20 :55

    Effizientes YB führt zur Hälfte 2:0

    In einer guten Partie mit Chancen auf beiden Seiten führen die Young Boys verdient mit 2:0. Sie zeigten sich äusserts effizient und nutzen die Lücken in der GC-Abwehr gnadenlos aus.

    GC zeigt eigentlich eine ordentliche erste Halbzeit. Sie spielen mit und werden in Hälfte 2 sicher zu weiteren Torchancen kommen. Diese gilt es dann aber zu verwerten, wenn mann nicht ohne Punkte nach Zürich zurückfahren will. Wie schon gegen Basel zeigt GC Schwächen vor dem Tor und der Gegner zeigt sich sehr effizient. Können die Zürcher in der 2. Hälfte nochmal zurückkommen?

  • 20 :47

    2:0 FÜR YB (45.)

    Der Franzose Hoarau erzielt mit einem herrlichen Weitschuss aus zirka 18 Meter das 2:0 für YB. Er trifft platziert ins linke Lattenkreuz und lässt dem Torhüter keine Chance.

    tor hoarau Bild in Lightbox öffnen.

    Bildlegende: Traumtor Hoarau freut sich mit seinen Mitspielern über sein Tor zum 2:0. SRF

  • 20 :42

    Zwei bemühte Teams (41.)

    Beide Teams sind bemüht und versuchen Chancen zu kreiren. Es fehlt aber oft der letzte Pass, um die gegnerische Abwehr zu knacken. Die letzte wirkliche Torchance liegt bereits eine Weile zurück.

  • 20 :36

    Erste Chance GC (35.)

    Die Zürcher mit der ersten guten Möglichkeit. Dabbur spielt den Ball zwischen der Abwehr durch quer in den Strafraum. Sein Pass findet Anatole, doch der Franzose kann den Ball aus guter Position nicht im Tor unterbringen. Sein Schuss geht knapp vorbei.

  • 20 :33

    Freistoss YB (32.)

    YB kommt zu einem Freistoss in guter Position. Doch der Schuss von Nuzzolo ist zu wenig platziert, um GC-Goalie Vasic in Verlegenheit zu bringen.

  • 20 :31

    GC ideenlos (30.)

    GC macht bis jetzt zu wenig. Bis jetzt sind die Zürcher zu ideenlos und können die Berner-Abwehr nicht unter Druck setzen.

  • 20 :29

    Wenige Torszenen (28.)

    YB ruht sich ein wenig auf der Führung aus und lässt GC kommen. Die Partie ist weiterhin umkämpft, immer wieder muss Schiedsrichter Schärer die Partie für einen Freistoss unterbrechen.

Sendebezug: Radio SRF 3, 14.02.2015, 20:03 Uhr.