6 europameisterliche Minuten reichen Portugal

Portugal, der 1. WM-Quali-Gegner der Schweiz, schlägt Fussballzwerg Gibraltar 5:0. Griechenland düpiert die Niederlande, während Frankreich und Spanien zu Auswärtssiegen kamen.

Portugals Nani bejubelt einen Treffer gegen Gibraltar Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Doppeltorschütze Nani avancierte zum Matchwinner für Portugal. Imago

Es dauerte bis zur 73. Minute, ehe sich die Stärkeverhältnisse zwischen Portugal und Gibraltar auch im Resultat niederschlugen. Cancelo, Silva und Pepe erhöhten innert 6 Minuten von 2:0 auf 5:0.

Die ersten beiden Treffer waren auf das Konto von Nani gegangen (27./55.), der in Abwesenheit des verletzten Superstars Cristiano Ronaldo die Captainbinde trug. Portugal trifft am kommenden Dienstag zum Auftakt in die WM-Qualifikation in Basel auf die Schweiz.

Die weiteren Testspiele

  • Niederlande - Griechenland 1:2

Seltenes Erfolgserlebnis für Griechenland: Die zuletzt arg gebeutelten Hellenen gewannen in Eindhoven gegen die Niederlande mit 2:1. Erst glich Konstantinos Mitroglou nach einer knappen halben Stunde die Führung des Heimteams durch Georginio Wijnaldum aus, ehe der eingewechselte Giannis Gianniotas in der 74. Minute gar noch der Siegtreffer gelang.

  • Italien - Frankreich 1:3

Italien verlor das erste Länderspiel unter dem neuen Nationaltrainer Giampiero Ventura, weil Frankreich in Bari die effizientere Mannschaft war. Anthony Martial (17.) und Layvin Kurzawa (81.) mit ihren Torpremieren sowie Olivier Giroud (28.) trafen für den EM-Zweiten. Die Italiener trafen durch Graziano Pellè nach einem schönen Konter zum zwischenzeitlichen 1:1.

  • Belgien - Spanien 0:2

Im Duell der neuen Trainer Roberto Martinez (Belgien) und Julen Lopetegui (Spanien) setzte sich Letzterer mit seinem Team auswärts durch. Der Baske musste zwar früh den verletzungsbedingten Ausfall von Alvaro Morata hinnehmen. Dessen Ersatz in der Sturmspitze, Diego Costa, leistete aber kurz nach seiner Einwechslung in der 34. Minute die Vorarbeit zum 1:0 von David Silva. Silva schoss in der 62. Minute mittels Penalty auch den zweiten Treffer.

Video «Zwei Silva-Tore lassen Spanien in Belgien jubeln» abspielen

Zwei Silva-Tore lassen Spanien in Belgien jubeln

2:30 min, vom 1.9.2016

Sendebezug: SRF zwei, «sportaktuell», 01.09.2016, 22:20 Uhr.