Zum Inhalt springen

UEFA EURO 2016 3 Fragen zum ersten EURO-Halbfinal

Wer wird der erste Finalist der EURO – Portugals Minimalisten oder das Überraschungsteam aus Wales? Dies ist am Mittwoch in Lyon die brennendste Frage. Doch für uns stellen sich 3 weitere Fragen.

Renato Sanches (l.) und Hal Robson-Kanu
Legende: Wussten bisher zu gefallen Renato Sanches (l.) und Hal Robson-Kanu. Imago

1. Das Duell der Megastars: Welcher Real-Stürmer jubelt zuletzt?

Mit Gareth Bale und Cristiano Ronaldo treffen die teuersten Fussballer der Welt aufeinander. Die Klubkollegen geben sich im Vorfeld des Halbfinals beide angriffig. «Es gab die Märchen von Dänemark und Griechenland, und das kann uns auch gelingen», erinnert Bale an die Sensations-Europameister von 1992 und 2004.

Diese Pläne will Ronaldo durchkreuzen: «Der Traum rückt immer näher, und so kurz vor dem Ziel wollen wir uns nicht mehr stoppen lassen», sagt der 31-Jährige. Zumindest für Wales' Hal Robson-Kanu ist der Fall klar: «Messi und Ronaldo sind nicht von dieser Welt, aber wir haben Gareth – und er ist besser als alle beide.»

2. Kommt es zur Verlängerung?

In der regulären Spielzeit hat Portugal noch keines seiner fünf EM-Spiele gewonnen – aber auch noch keines verloren. In den bisherigen Begegnungen hiess es 1:1, 0:0, 3:3, 0:0 und 1:1. Aus Sicht der Südeuropäer läuft also alles auf eine Verlängerung hinaus. Wesentlich entschlossener trat bisher Wales in Aktion: Der Niederlage gegen England stehen 4 Siege nach 90 Minuten gegenüber.

3. Wer hat die gewichtigeren Ausfälle zu verkraften?

Das Überraschungsteam aus Wales muss gegen Portugal die gesperrten Aaron Ramsey vom FC Arsenal und auch Ben Davies von Tottenham Hotspur ersetzen. Bei den Portugiesen fehlt in der Defensive U21-Vize-Europameister William Carvalho. Ausserdem konnte Innenverteidiger Pepe aufgrund muskulärer Probleme im Oberschenkel zuletzt nur individuell trainieren.

Sendebezug: Laufende Berichterstattung zur EURO 2016

14 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.