Zum Inhalt springen

UEFA EURO 2016 Busquets verletzt sich bei Spanien-Debakel

Spanien hat gegen Georgien nicht nur das Spiel, sondern auch Mittelfeldspieler Sergio Busquets verloren.

Zusammenstoss zweier Fussballer.
Legende: Schmerzhaftes Rencontre Sergio Busquets (r.) und Nukri Rewischwili. Keystone

Denkwürdiger Abend für die spanische Nationalmannschaft. 3 Tage vor dem EM-Auftakt hat der Europameister von 2008 und 2012 gegen Georgien eine 0:1-Niederlage kassiert.

Im Abschluss gesündigt

Die Spanier verpassten es, gegen die Nummer 137 der Fifa-Weltrangliste ein Tor zu erzielen. Trotz drückender Überlegenheit, welche sich unter anderem in über 70% Ballbesitz und 14:3 Abschlüsse für die «Furia Roja» manifestierte, gelang es dem Starensemble um Cesc Fabregas, Gerard Piqué und Thiago nicht, etwas Zählbares zu kreieren. Besser machte es der Georgier Tornike Oriaschwili: Er konnte kurz vor dem Pausenpfiff einen Konter zum Treffer des Abends verwerten.

Busquets mit Platzwunde

Besonders unglücklich verlief der Abend für Sergio Busquets. Der Barcelona-Akteur prallte in der 51. Minute mit Georgiens Torhüter Nukri Rewischwili zusammen und zog sich eine Platzwunde zu. Rewischwili musste sofort ersetzt werden, Busquets in der 76. Minute.