Zum Inhalt springen

UEFA EURO 2016 Cantona: «Götze ist mein Sohn!»

Die französische Fussball-Legende Eric Cantona hat sich als Fan von Mario Götze geoutet. Im Vordergrund stehen aber nicht dessen fussballerischen Qualitäten.

Eric Cantona.
Legende: Bekannt als «Fussball-Philosoph» Eric Cantona. EQ Images

Eric Cantona zeigt sich in seiner Videokolumne bei Eurosport begeistert von Mario Götze. Das wäre ja nicht weiter verwunderlich, geschweige denn erwähnenswert.

Das frühere französische Raubein lobte aber nicht etwa die fussballerischen Fähigkeiten des Deutschen Nationalstürmers, sondern vielmehr dessen nachdenkliche Seite.

Ich habe herausgefunden, dass ich wohl einen Sohn in Deutschland habe ... ja, Mario Götze!
Autor: Eric Cantona

Cantona holt weit aus. Er sei angesichts des Spruchs des Schweizers Xherdan Shaqiri über Kondome ins Grübeln geraten. «Ich habe herausgefunden, dass ich wohl einen Sohn in Deutschland habe ... ja, Mario Götze!», sagt Cantona mit gespielter Erschütterung und zitiert dessen Satz: «Mal ist man der Hund, mal der Baum.»

Cantonas Kung-Fu-Kick gegen einen Fan.
Legende: Cantonas Kung-Fu-Kick gegen einen Fan. Reuters

Schon immer ein Fan von «philosophischem Nonsens»

Er liebe diese Art von «philosophischem Nonsens», erklärt Cantona die Verbundenheit mit Götze, «das sind meine Gene, ich mag Mario». Aber, fügt er entrüstet an: «Meine Möwen haben niemals jemanden angepinkelt.»

Zur Erklärung: Für seinen legendären Kung-Fu-Tritt gegen einen Fan hatte sich Cantona einst mit den Worten «Die Möwen folgen dem Fischkutter, weil sie glauben, dass die Sardinen wieder ins Wasser geworfen werden» gerechtfertigt. Was er damit genau meinte, ist bis heute offen. Seinen Ruf als Fussball-Philosoph ist der Franzose seither aber nie mehr losgeworden.

Sendebezug: Laufende Berichterstattung zur EURO in Frankreich