Zum Inhalt springen
Inhalt

UEFA EURO 2016 Dank Doppelschlag: Belgien verhindert Fehltritt

Die EURO-Mitfavoriten aus Belgien schrammen im letzten Test mit einem 3:2-Sieg gegen Norwegen an einer Niederlage vorbei. Schweden siegt derweil locker, Tschechien patzt.

Die Testspiele am Sonntag

  • Belgien - Norwegen 3:2
  • Schweden - Wales 3:0
  • Tschechien - Südkorea 1:2
  • Serbien - Russland 1:1

Nur mit Mühe verhinderte EURO-Mitfavorit Belgien im letzten Testspiel gegen Norwegen eine Niederlage. Das Team von Marc Wilmots lag in Brüssel bis 20 Minuten vor Spielende mit 1:2 in Rückstand. Ein Doppelschlag von Eden Hazard und Laurent Ciman verhinderte aber ein Negativerlebnis vor dem EM-Start am 13.06. gegen Italien.

Zwei schwedische Spieler bejubeln einen Treffer.
Legende: In EM-Form Schweden feiert im Duell der EURO-Teilnehmer gegen Wales einen klaren Sieg. EQ Images

Schweden ohne Probleme

Die «Tre Kronor» präsentierten sich in Stockholm 8 Tage vor ihrem EM-Startspiel gegen Wales in Hochform. Im Duell zweier EURO-Teilnehmer liessen die Skandinavier den Walisern keine Chance und siegten klar mit 3:0. Für die Tore sorgten Emil Forsberg (40.), Mikael Lustig (57.) und John Guidetti (87.).

Kein Direktduell Ibrahimovic-Bale

Die Superstars in beiden Teams blieben für einmal ohne zählbaren Einfluss: Weder Zlatan Ibrahimovic (in der 61. Minute ausgewechselt) noch Gareth Bale (in der 65. Minute eingewechselt) verewigten sich mit einem Treffer auf dem Matchblatt.

Tschechien: Niederlage trotz Suchy-Tor

Tschechien reist mit einer Niederlage im Gepäck nach Frankreich: Die Mannschaft aus der EURO-Gruppe D verlor in Prag gegen Südkorea mit 1:2. Die Asiaten erspielten sich gegen die spielerisch überlegenen Tschechen nach individuellen Fehlern von Petr Cech und Tomas Rosicky noch vor der Pause eine Zweitore-Führung.

Nach dem Seitenwechsel gelang Basels Marek Suchy zwar der Anschlusstreffer. Mehr lag aber nicht drin – nicht zuletzt weil Theodor Gebre Selassie in der 60. Minute mit Gelb-Rot vom Platz gestellt wurde.

Türkei siegt in Slowenien

Einen Erfolg feierte Tschechiens Gruppengegner Türkei. Burak Yilmaz, bereits bester Torschütze in der Quali, erzielte bereits in der 6. Minute den Treffer zum 1:0-Sieg der Elf von Fatih Terim in Slowenien.

Russland nicht überzeugend

Russland kam im abschliessenden Testspiel gegen Serbien in Monte Carlo nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Nach dem späten Führungstreffer der Russen durch Artem Dsijuba (85.) folgte postwendend Serbiens Ausgleich durch Aleksandar Mitrovic (88.).

Sendebezug: Laufende Berichterstattung EURO 2016

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Josef Heinrich, Wil
    Was für eine unpassende Schlagzeile für ein Nationalteam, dass wegen der individuellen Klasse seiner Spieler jederzeit in der Lage ist, gegen Schluss eines Spiels noch einen Zacken zuzulegen! Das haben am Samstag vor einer Woche die Schweizer erfahren müssen, und jetzt halt die Norweger. Wer in der 70. Minute den Ausgleich schiesst, schrammt doch nicht an einer Niederlage vorbei und ist weit von einem "Fehltritt" entfernt. Der 2:1-Vorsprung Norwegens hatte ja auch nur 22 Minuten Bestand.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen