Griezmann schiesst Frankreich in den EM-Final

Frankreich darf weiter vom EM-Titel träumen. In einer temporeichen Partie setzte sich der Gastgeber gegen Deutschland mit 2:0 durch und trifft im Final auf Portugal.

  • Der Pechvogel: Bastian Schweinsteiger verschuldet bei seinem Startelfdebüt an dieser EURO einen Elfmeter.
  • Der Skorer: Antoine Griezmann erzielt seine Treffer 5 und 6 an diesem Turnier.
  • Der Final: Frankreich trifft im Final am Sonntag auf Portugal.

Bastian Schweinsteiger muss sich vorgekommen sein wie im falschen Film, als Schiedsrichter Nicolas Rizzoli in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit plötzlich auf den Punkt zeigte – Penalty für Frankreich.

Video «Schweinsteiger begeht Hands im Strafraum – Griezmann verwandelt» abspielen

Handspiel Schweinsteiger - Griezmann eiskalt

1:57 min, vom 7.7.2016

Der Grund dafür wurde erst in der Wiederholung richtig sichtbar: Nach einem Eckball der Franzosen prallte der Ball Schweinsteiger im eigenen Strafraum an den ausgestreckten Arm, der Pfiff absolut vertretbar. Antoine Griezmann verwandelte den fälligen Elfmeter eiskalt. Es sollte die Vorentscheidung sein in Marseille.

Frankreich nutzt kurze Unordnung

Auf diesen Tiefschlag vermochte der Weltmeister in der zweiten Halbzeit nicht mehr zu reagieren. Den Deutschen blieb aber auch nichts erspart. Nach einer guten Stunde hatte mit Jérôme Boateng ausgerechnet der so wichtige Abwehrchef verletzt ausgewechselt werden müssen. Mats Hummels fehlte dem Löw-Team wegen einer Gelb-Sperre.

Die kurze Unordnung in der neu formierten Defensive der Deutschen nutzten die Franzosen geschickt aus und machten mit dem 2:0 den Sack zu. Dabei sahen gleich mehrere Spieler nicht gut aus: Nach einem fahrlässigen Ballverlust von Joshua Kimmich flankte Paul Pogba zur Mitte, wo Manuel Neuer nur ungenügend klären konnte. Griezmann brachte den Ball schliesslich im Tor unter. Der wirblige Atletico-Stürmer steht damit bereits bei 6 EURO-Treffern und hat beste Chancen auf die Krone des besten Torjägers.

Video «Griezmann doppelt zum 2:0 für Frankreich nach» abspielen

Griezmann trifft zum 2:0

0:39 min, vom 7.7.2016

Alles im Griff bis zum Handspiel

Bis zum Zeitpunkt des verhängnisvollen Kopfballduells mit Schweinsteiger, das zum Penalty führte, hatte Deutschland das Spiel im Griff. Nur in der Startviertelstunde war Frankreich zu Chancen gekommen, danach machte der Weltmeister die Räume eng und kam zu mehreren guten Gelegenheiten.

Emre Cans tückischer Aufsetzer (14.) konnte Hugo Lloris parieren, und auch Thomas Müller blieb wie bereits in den Partien zuvor ohne Abschlussglück.

Final gegen Portugal kann kommen

Damit kommt es am Sonntag im Stade de France zum Endspiel Frankreich gegen Portugal. Die Bilanz könnte für den Gastgeber kaum besser sein: Seit 1975 haben «Les Bleus» gegen die Portugiesen keine Partie mehr verloren. In Halbfinals an Endrunden stehen drei Siege zu Buche.

Sendebezug: Laufende Berichterstattung zur EURO in Frankreich