Zum Inhalt springen

UEFA EURO 2016 Gruppe C: Deutschland mit dem «WM/EM-Double» im Visier

Zwei Jahre nach dem WM-Titel will Deutschland nun auch den EM-Titel erobern. Hier gibt es weitere Fakten zur Gruppe C, die von Debütant Nordirland und Polen und der Ukraine komplettiert wird.

Höwedes klatscht Boateng ab
Legende: Deutschland Es gibt nur ein Ziel: Weltmeister. Imago

Deutschland: Nur der Titel zählt

  • Der Trainer: Joachim Löw übernahm 2006 von Jürgen Klinsmann. Er hat das Team fortlaufend weiterentwickelt und es 2014 in Brasilien zum WM-Titel geführt.
  • Der Star: Eloquent und immer torgefährlich – Bayerns Thomas Müller ist in den letzten Jahren zu einem internationalen Topstar gereift. Bereits 2010 war der unberechenbare Offensivspieler WM-Torschützenkönig.
  • Der Abwesende: Marco Reus ist wohl der grösste Pechvogel aller europäischen Fussballstars. Der Dortmunder verpasste bereits die WM 2014 wegen einer Verletzung. Nun ist Reus erneut verletzt und musste das Vorbereitungscamp schweren Herzens verlassen.
  • Die Geschichte: Drei Mal Europameister, sechs Mal im Final, acht Mal in den Halbfinals: Eine bessere EM-Bilanz als Deutschland weist keine andere Nation auf.
  • Die Prognose: Es gibt nur ein Ziel für die Nationalelf – den Titel. Die Deutschen wollen es den Spaniern gleichtun und den WM-Titel mit dem Gewinn der EM bestätigen. Vieles spricht für eine erfolgreiche Mission.
Legende: Video Oliver Bierhoffs Tor zum letzten EM-Titel abspielen. Laufzeit 3:14 Minuten.
Aus UEFA EURO 2016 - das Magazin vom 01.05.2016.

Polen: 10 Spieler und Lewandowski

  • Der Trainer: Adam Newalka spielte als Aktiver 10 Jahre für Wisla Krakau. Danach coachte er den Klub zweimal. Seit er 2013 das Ruder bei den Polen übernommen hat, agiert das Team endlich als Einheit.
  • Der Star: Topskorer der EM-Qualifikation mit 13 Toren und 5 Vorlagen – Robert Lewandowski ist derzeit wohl der beste klassische Stürmer der Welt.
  • Der Abwesende: Maciej Rybus von Terek Grosny verpasst die EM wegen einer Schulterverletzung.
  • Die Geschichte: Es ist dies die dritte EM-Teilnahme in Folge nach 2008 und 2012. Zweimal schieden die Polen aber bereits in der Vorrunde aus.
  • Die Prognose: Bleibt Lewandowski gesund und das Team eine Einheit, dann liegt für Polen der Achtelfinal drin. Vor Tormaschine Lewandowski werden sogar die Deutschen zittern.
Legende: Video Polens Robert Lewandowski im Gespräch abspielen. Laufzeit 4:10 Minuten.
Aus UEFA EURO 2016 - das Magazin vom 16.04.2016.

Ukraine: Defensive vor, dann das Tor

  • Der Trainer: Michail Fomenko wird wohl wie kein anderer Trainer der EM im Schatten seines Assistenten stehen. Der ist nämlich kein Geringerer als die ukrainische Fussball-Legende Andrej Schewtschenko.
  • Der Star: Viel hängt vom vielseitig einsetzbaren Offensivspieler Andrej Jarmolenko ab. Als grossgewachsener Spieler mit hohem Tempo, guter Ballbeherrschung und strammem Schuss ist er für die Ukraine unentbehrlich.
  • Der Abwesende: Stürmer Artem Kravets ist der einzige Bundesligaspieler der Ukraine, hat aber den Sprung ins EM-Kader nicht geschafft.
  • Die Geschichte: Vor vier Jahren war man als Co-Gastgeber das erste Mal an einer EM vertreten. Nun hat sich die Ukraine erstmals sportlich qualifiziert.
  • Die Prognose: Das schnelle Umschaltspiel und die sichere Defensive sind die Stärken von Fomenkos Team. Im 3. Gruppenspiel dürfte über Sein oder Nichtsein entschieden werden – ausgerechnet gegen Polen, den Partner der letzten EM.
Legende: Video Die Ukraine vor der 2. EURO-Teilnahme abspielen. Laufzeit 4:41 Minuten.
Aus UEFA EURO 2016 - das Magazin vom 16.04.2016.

Nordirland: Das Überraschungsteam der Quali

  • Der Trainer: Michael O'Neill wollte nach seiner Profikarriere nichts mit dem Trainerbusiness zu tun haben. 7 Jahres später übernahm er die Nati, es ist seine erst 3. Station als Trainer. Trotzdem schaffte er das Wunder.
  • Der Star: Der grossgewachsene Kyle Lafferty sorgt abseits des Platzes immer wieder für Schlagzeilen. Mit seinen 7 Toren war der Stürmer aber auch massgeblich an der EM-Qualifikation beteiligt.
  • Der Abwesende: Stürmer Billy McKay hat den Konkurrenzkampf mit Will Grigg verloren.
  • Die Geschichte: Für die britische Provinz ist die EM-Teilnahme eine Premiere.
  • Die Prognose: Von den meisten Experten wird die Chance auf ein Überstehen der Gruppenphase als sehr gering geschätzt. Aber kampflos werden die Nordiren nicht abreisen – die Qualigruppe F gewannen sie überraschend, aber dank der Kampfstärke nicht unverdient.
Legende: Video Nordirland: Mit grosser Harmonie und Unterstützung zur Sensation abspielen. Laufzeit 4:30 Minuten.
Aus UEFA EURO 2016 - das Magazin vom 10.04.2016.

Sendebezug: Laufende (Vor-)Berichterstattung zur EURO 2016.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.