Kein Schweizer EURO-Schiedsrichter

Die Uefa hat bekanntgegeben, welche 18 Schiedsrichter an der EURO 2016 pfeifen dürfen. Auf der Liste ist kein Schweizer Unparteiischer zu finden.

Felix Brych. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Leitete 2015 den Europa-League-Final Der Deutsche Felix Brych. Imago

18 Unparteiische mit jeweils 4 Assistenten werden die insgesamt 51 Partien an der Endrunde in Frankreich leiten. Schweizer wurden wie schon an der EURO 2012 und der WM 2014 aber keine aufgeboten.

Nur England doppelt vertreten

Während auch viele andere der 24 EURO-Teilnehmer leer ausgingen, stellt England als einziges Land 2 Schiedsrichter (Mark Clattenburg und Martin Atkinson). Gastgeber Frankreich wird mit Clément Turpin durch einen weitgehend unbekannten Mann vertreten. Der 33-Jährige pfiff in seiner Karriere bisher 6 Spiele der CL-Gruppenphase.

Die 18 Schiedsrichter an der EURO 2016

Martin AtkinsonEngland
Felix Brych Deutschland
Cüneyt CakirTürkei
Mark ClattenburgEngland
William Collum Schottland
Jonas ErikssonSchweden
Ovidiu HateganRumänien
Sergej KarasewRussland
Viktor KassaiUngarn
Pavel Kralovec Tschechien
Björn KuipersNiederlande
Szymon MarciniakPoland
Milorad MazicSerbien
Svein MoenNorwegen
Nicola RizzoliItalien
Damir SkominaSlowenien
Clément TurpinFrankreich
Carlos Velasco CarballoSpanien