Khedira verpasst den Halbfinal

Deutschland muss im Halbfinal gegen Frankreich am Donnerstag in Marseille definitiv auf Sami Khedira verzichten. Bundestrainer Joachim Löw bestätigte den Ausfall des Mittelfeldspielers.

Sami Khedira sitzt am Boden und deutet eine Verletzung an. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Bitter Sami Khedira ist - zumindest vorerst - zum Zuschauen verdammt. Imago

Khedira hatte im Viertelfinal gegen Italien bereits nach 15 Minuten angeschlagen ausgewechselt werden müssen. Der 29-jährige Mittelfeldspieler leidet an einer Adduktorenverletzung im Bereich des linken Oberschenkels.

«Wir werden alles dafür tun, dass er in einem möglichen Final zur Verfügung steht», sagte Joachim Löw. Der Bundestrainer deutete zudem an, dass es auch für den an einer Aussenband-Zerrung leidenden Bastian Schweinsteiger eng werden könnte.

«Ich hoffe und wünsche mir, dass Bastian es schafft. Aber ich bringe keinen Spieler, der nicht 100 Prozent das Tempo gehen kann», stellte er klar.

Löw zu Umstellungen gezwungen

Löw muss seine Mannschaft somit im Halbfinal-Duell gegen Frankreich stark umbauen. Innenverteidiger Mats Hummels verpasst den Halbfinal am Donnerstag (21:00 Uhr) in Marseille wegen einer Gelbsperre, zudem ist die EM für Stürmer Mario Gomez nach einem Muskelfaserriss vorzeitig zu Ende.

Im defensiven Mittelfeld könnten so der junge Dortmunder Julian Weigl oder der Liverpooler Emre Can eine Option werden.