Portugiesen machen ein ganzes Volk glücklich

Portugal hat endlich seinen ersten grossen Titel und ist dort angekommen, wo es hingehört: in der Spitze des Weltfussballs. Was die Protagonisten nach dem Final sagen.

    • 1.
      Cristiano Ronaldo: «Ich habe viel geweint»
      «Warum ich glänzende Augen habe? Weil ich heute viel geweint habe. Ich wollte mich nicht als Assistenzcoach aufspielen. Es waren die Nerven. Ich wollte meinen Mitspielern helfen. Leider musste ich während des Spiels raus. Aber ich habe immer geglaubt, dass unser Team diese Trophäe verdient. Ich bin so stolz. Es ist das erste Mal, dass Portugal etwas so wichtiges gewinnt. Diese Trophäe ist für alle Fans, die mich und Portugal unterstützt haben. Danke.»

      Im portugiesischen TV ergänzte er: «Dieser Titel für alle Portugiesen, für alle Immigranten, für alle, die an uns geglaubt haben. Für mich persönlich war es zwar nicht der Final, den ich mir gewünscht habe. Ich hatte zu grosse Schmerzen. Aber ich bin sehr glücklich.»
      Video «Ronaldo albert rum und widmet den Titel ganz Portugal» abspielen

      Ronaldo albert rum und widmet den Titel ganz Portugal

      1:32 min, vom 11.7.2016
    • 2.
      Eder
      Der in der 79. Minute eingewechselte Eder erklärte nach dem Final-Triumph: «Cristiano Ronaldo hat mir in der Pause der Verlängerung gesagt, dass ich das Siegtor schiessen werde. Er gab mir diese Stärke und Energie, das war entscheidend.» Der 28-Jährige, der bei Lille spielt, avancierte tatsächlich zum Helden. Eine zu Beginn schwierige Saison endete mit einem Karrierehöhepunkt. Bei Swansea war dem in Guinea-Bissau geborenen Stürmer kein einziger Treffer gelungen. In der Ligue 1 waren es in der Rückrunde immerhin 6 Tore in 13 Spielen. Mit seinem 3. Länderspieltreffer hat sich der 1,90 m grosse Schlaks unsterblich gemacht.
      Video «Matchwinner Eder: «Portugal hat es verdient»» abspielen

      Matchwinner Eder: «Portugal hat es verdient»

      1:32 min, vom 11.7.2016
    • 3.
      Raphaël Guerreiro
      Der in der Agglomeration Paris aufgewachsene portugiesische Verteidiger meinte: «Ich bin noch mitten im Traum. Ausgerechnet in Frankreich den Titel zu holen, ist unglaublich und spektakulär. Wir haben den negativen Kritiken an unserem Spiel nicht so viel Aufmerksamkeit geschenkt, sondern uns auf jeden einzelnen Match konzentriert. Unser Ziel war immer der Titel. Danke an Eder, danke an alle Spieler und den Staff. Natürlich ist das der bisher schönste Moment in meiner Karriere.
      Video «Guerreiro: «Der schönste Moment meiner Karriere»» abspielen

      Guerreiro: «Der schönste Moment meiner Karriere»

      1:01 min, vom 11.7.2016
    • 4.
      Adrien Silva
      Der im Final nach 66 Minuten ausgewechselte Mittelfeldspieler sagte: «Trotz der Kritiken haben wir uns auf unser Spiel konzentriert, nicht nur diesen Abend, sondern im ganzen Turnier. Und wir haben es bis zum Ende geschafft. Da war viel Arbeitswille dahinter. Diese Trophäe zu gewinnen ist fantastisch. Unsere Fans haben uns überall unterstützt. Und wir hörten sie lauter als die Franzosen. Ich habe in jedem Moment an unsere Chance geglaubt. Natürlich hatten die Franzosen auch ihre Möglichkeiten. Aber wir waren am Ende die Glücklichen.»
      Video «Adrien Silva: «Hörten unsere Fans mehr als die Franzosen»» abspielen

      Adrien Silva: «Hörten unsere Fans mehr als die Franzosen»

      1:23 min, vom 11.7.2016
    • 5.
      José Fonte
      Der Southampton-Akteur freut sich über seine Medaille: «Sie ist wunderschön. Das bedeutet alles. Angesichts all der Dinge, welche das portugiesische Volk durchmachen musste (Anm. d. Red.: harter Sparkurs), ist es das Beste seit langem. Wir sind extrem glücklich. Gegen alle Wahrscheinlichkeiten haben wir eine unglaubliche Nacht daraus gemacht. Aber wir glaubten von Beginn weg daran. Unser Trainer hat uns eingebläut, dass wir den Final erreichen und ihn gewinnen können. In der Garderobe spürte ich: Das kann unser Abend werden. Es würde zwar hart werden und Opfer abverlangen, aber wir schaffen das. Natürlich war Ronaldos Ausfall ein Rückschlag, aber wir rauften uns zusammen. Die Tatsache, dass wir es in der Verlängerung machten, zeigt unseren Charakter. Was jetzt kommt? Eine unglaubliche Feier, ich kann sie kaum erwarten.»
      Video «José Fonte will zur «unglaublichen Party »» abspielen

      José Fonte will zur «unglaublichen Party »

      1:42 min, vom 11.7.2016

Sendebezug: Laufende EURO-Berichterstattung