Zum Inhalt springen
Inhalt

UEFA EURO 2016 Ramsey und Bale glänzen bei Wales-Sieg

Wales sichert sich dank einem ungefährdeten 3:0 gegen Russland den Gruppensieg. Für die Russen ist die EM vorbei.

  • Topskorer Gareth Bale trifft im 3. Spiel zum 3. Mal
  • Wales bekommt es als Gruppensieger mit einem Gruppendritten zu tun
  • Russland muss nach einem enttäuschenden Auftritt die Heimreise antreten

Weil England im Parallelspiel der Gruppe B nicht über ein 0:0 über die Slowakei hinaus kam, steht Wales als Gruppensieger fest. Die Waliser treffen am Samstag um 18 Uhr im Achtelfinal auf den Dritten der Gruppe A, C oder D (aktueller Stand der Gruppendritten siehe Tabelle unten). Russland, das in Toulouse einen weitgehend blutleeren Auftritt hinlegte, muss als Gruppenletzter die Heimreise antreten.

Legende: Video Dank Gareth Bale: Das kleine Wales plötzlich ganz gross abspielen. Laufzeit 01:52 Minuten.
Aus UEFA Euro 2016 vom 21.06.2016.

Gareth Bale trifft erneut

Für das letzte Highlight in dieser einseitigen Partie sorgen die beiden Hauptprotagonisten gleich selbst:

Aaron Ramsey nimmt in der 67. Minute Fahrt auf und sieht den heranrauschenden Bale. Dieser verwertet den perfekt getimten Pass zum 3:0-Endstand. Es ist sein 3. Tor im 3. Gruppenspiel. Das war seit Ruud van Nistelrooy und Milan Baros (beide 2004 in Portugal) niemandem mehr gelungen.

Früher Doppelschlag der Waliser

Ramsey und Bale – die beiden waren es, welche dem Spiel den Stempel aufdrückten. Die Russen bekamen die walisischen Superstars nie in den Griff, immer wieder wurde es vor Torhüter Igor Akinfejew gefährlich. Ein erstes Mal musste der Keeper in der 11. Minute hinter sich greifen: Nach einem Fehler im Aufbauspiel der Russen lancierte Joe Allen Ramsey. Dieser liess sich nicht zweimal bitten und traf zum 1:0.

Legende: Video Ramsey eröffnet das Skore für Wales abspielen. Laufzeit 00:18 Minuten.
Aus UEFA Euro 2016 vom 20.06.2016.

Nur knapp 9 Minuten später fiel der nächste Treffer: Ein abgefälschter Pass von Bale erreichte Neil Taylor, der den frühen Doppelschlag perfekt machte.

Nur Dsjuba bei Russland gefährlich

Und die Russen? Die waren praktisch inexistent. Nur Artem Dsjuba sorgte für etwas Gefahr, als er nach einem weiten Abkick Akinfejews Wayne Hennessy zu einer Parade zwang. Dsjuba war es auch, der kurz vor Ende der Partie alleinstehend im Fünfmeterraum über das Gehäuse schoss.

Grosse Freude im Wales-Lager

Zu diesem Zeitpunkt kannte der Jubel bei den walisischen Anhängern bereits keine Grenzen mehr, für sie geht der EURO-Traum weiter. «Diese Gruppe kann noch mehr. Ich weiss nicht, wohin das noch führen kann», freute sich Coach Chris Coleman. Und Bale sagte gar: «Das war die beste Leistung, seit ich dabei bin.»

Aktuelle Lage Gruppen-Dritte (21.6.)

Rang
LandGruppeSpielePunkteTore
1.SlowakeiB343:3
2.
Nordirland
C
3
32:2
3.
TürkeiD332:4
4.AlbanienA331:3






5.PortugalF221:1
6.SchwedenE
211:2

Sendebezug: Laufende Berichterstattung Europameisterschaft

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.