Zum Inhalt springen

Schweizer Nationalmannschaft Das erstaunliche Comeback des Steve von Bergen

Steve von Bergen durfte gegen Moldawien wieder einmal ein Länderspiel bestreiten. Beinahe hätte der YB-Akteur sein 1. Tor für die Schweiz erzielt.

Legende: Video Von Bergens Fast-Premiere abspielen. Laufzeit 00:48 Minuten.
Aus sportlive vom 03.06.2016.

Weil Johan Djourou wegen einer Oberschenkelverhärtung passen musste, kam Von Bergen zum Handkuss. Der YB-Verteidiger, der sein letztes Länderspiel am 10. Juni 2015 bestritten hatte, zeigte eine solide Vorstellung. «Ich habe mein 50. Länderspiel sehr genossen, es ist eine hervorragende Sache.»

Fast hätte es gar mit dem 1. Tor im Nati-Trikot geklappt. Das Aluminium verhinderte das perfekte Comeback jedoch. «Und das mit links, das wäre fast etwas zuviel gewesen», scherzte Von Bergen.

Das wäre fast etwas zuviel gewesen.
Autor: Steve von Bergen

Der mit wenig Kredit und eher überraschend ins EURO-Kader gerückte Von Bergen brennt auf das Turnier in Frankreich. «Ich habe grosse Lust und will versuchen zu spielen», gibt er sich kämpferisch.

Zum EURO-Auftakt wird Von Bergen 33 Jahre alt. Die Achtelfinal-Qualifikation sei ein Muss, sagt er. Ein Spiel in der K.o.-Phase hat er aktiv aber noch nie erlebt.

So oder so sind Von Bergen und die Endrunden eine sonderbare Geschichte:

  • 2008: Er verpasst die Heim-EM wegen eines Handbruchs
  • 2010: Als Ersatzspieler angereist, springt er mit Startspiel gegen Spanien für den verletzten Senderos ein. Der Rest ist bekannt.
  • 2014: Im zweiten Gruppenspiel gegen Frankreich scheidet er mit einer Gesichtsverletzung aus. Die WM ist für ihn vorbei.

Was folgt jetzt? Von Bergen: «Eine gute Frage, das werden wir sehen.»

Legende: Video Von Bergen nach dem Spiel gegen Moldawien abspielen. Laufzeit 01:13 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 04.06.2016.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Gilbert Bernath, Flurlingen
    Also ich komme aus einer Zeit da wären wir schon froh gewesen an einer WM oder Euro dabei zu sein.. Daran sollte man sich auch einmal erinnern. Generell möchte ich mal wissen, was gewisse Kommentarschreiber schon für sportliche Leistungen abgeliefert haben, die Ihnen das Recht geben, unsere Sportler welcher Sportart auch immer, so zu kritisieren. Also raus aus dem Sessel selber machen! In diesem Sinne freuen wir uns auf die Euro und Olympia! Hopp Schwizz!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Reto Guggenbühl, Trogen
    was schreibt ihr hier von einer soliden Leistung! gegen jeden anderen hätten wir "scheisse" ausgesehen!unorganisiert und kein kampf in der verteidigung, was die aufgabe von monsieur von bergen wäre, aber zum glück in der zweiten Hälfte schlau eingewechselt! 2 Halbzeit=Startelf - von Bergen!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen