Zum Inhalt springen

UEFA EURO 2016 Und plötzlich träumt Italien vom ganz grossen Coup

Nach dem Auftaktsieg über Belgien kann Italien mit einem Erfolg gegen Schweden den Einzug in die EM-Achtelfinals vorzeitig perfekt machen (15:00 Uhr live auf SRF zwei). Coach Antonio Conte versucht, auf die Euphorie-Bremse zu treten.

Legende: Video Italiens Zuversicht und Respekt vor dem Gegner abspielen. Laufzeit 1:58 Minuten.
Aus UEFA Euro 2016 vom 16.06.2016.

Wie schnell doch ein einziges Spiel alles verändern kann. Vor der EM war Italien so wenig Kredit wie noch selten eingeräumt worden, doch nach dem 2:0 zum Auftakt gegen Belgien tönt es aus dem Lager des vierfachen Weltmeisters schon wieder ganz anders.

Italien kann Ähnliches schaffen wie wir.
Autor: Claudio RanieriMeistercoach von Leicester
  • Italiens Verbandspräsident Carlo Tavecchio beschäftigt sich bereits mit dem 10. Juli: «Italien muss sich hohe Ziele setzen. Wir hoffen, dass wir ein schönes Endspiel in Paris gegen Frankreich geniessen können.»
  • Leicesters Meistercoach Claudio Ranieri traut der «Squadra azzurra» den Titel zu: «Ich bin überzeugt, dass Italien Ähnliches schaffen kann wie wir.»
  • Italiens Ex-Nationaltrainer Giovanni Trapattoni glaubt daran, dass Coach Antonio Conte die Italiener in den Final führen kann: «Er beweist, dass er ein grossartiger Trainer ist. Er liefert sehr gute Arbeit mit Taktik, Spiel, Spektakel, Teamgeist ab. Er kann uns ins Endspiel bringen.»

Contes Erinnerungen an die Schmach 2014

Ein Sieg also, und ganz Italien träumt wieder. Wie 2014. Vor 2 Jahren war in Brasilien aber die grosse Ernüchterung prompt gekommen. «Die Erinnerungen an die WM sind noch frisch. Damals haben wir auch das erste Spiel gewonnen und sind dann ausgeschieden», erinnert sich Antonio Conte.

Wir haben noch nichts erreicht. Unser primäres Ziel sind die Achtelfinals.
Autor: Antonio Conte

Deshalb versucht der 46-Jährige, auf die Euphorie-Bremse zu treten. «Wir sind auf die beste Art und Weise in die EM gestartet. Aber ich glaube nicht, dass eine einziges Spiel alles verändern kann. Wir haben noch nichts erreicht. Unser primäres Ziel sind erst einmal die Achtelfinals.»

Legende: Video Live-Highlights Belgien - Italien abspielen. Laufzeit 4:30 Minuten.
Aus UEFA Euro 2016 vom 13.06.2016.
Legende: Video Die Live-Highlights bei Irland - Schweden abspielen. Laufzeit 3:31 Minuten.
Aus UEFA Euro 2016 vom 13.06.2016.

Sendebezug: Laufende Berichterstattung zur EURO

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Filippo Di Pane, Rorschach
    Das erste Spiel gewinnen verleit Flügel. Nur nicht zu nahe an die Sonne fliegen. Ikarus und Dedalus machten schon schlechte Erfahrungen
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Alberto da Vinci, Pratteln
    Ball flach halten und von Spiel zu Spiel schauen. Heute beginnt das Spiel wieder bei 0-0 und es wird sicher ein anderes Spiel als gegen Belgien. Ein Vorteil bringt der Auftaktsieg schon Schweden ist unter Druck. Ein Unentschieden wird Schweden nicht reichen um weiter zu kommen. Den im letzten Spiel geht's dann gegen Belgien und das werden sie meiner Meinung nach nicht gewinnen. Was ich damit sagen will je länger es Unentschieden steht umso grösser die Kontermöglichkeiten. Italien gewinnt!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen