Zum Inhalt springen
Inhalt

UEFA EURO 2016 Wales-Belgien: Wenn sich niemand vor dem Gegner fürchtet

EURO-Debütant Wales bestreitet am Freitag mit dem Viertelfinal gegen Belgien das grösste Spiel seiner Geschichte. Superstar Gareth Bale soll für die nächste Sensation gegen eine dezimierte Defensive der Belgier sorgen.

Legende: Video Vorschau auf Viertelfinal Wales - Belgien abspielen. Laufzeit 01:11 Minuten.
Aus UEFA Euro 2016 vom 01.07.2016.

Die Waliser werden mit guten Erinnerungen an Belgien in die Partie in Lille gehen. Vor gut einem Jahr gewann man in Cardiff gegen die «Roten Teufel» mit 1:0 – es war das Signal für Wales, dass man doch eigentlich zu Grösserem fähig wäre. «Wir können das wieder schaffen», gibt sich Stürmerstar Gareth Bale optimistisch.

Legende: Video Wales-Coach Chris Coleman über die Bedeutung des Spiels (englisch) abspielen. Laufzeit 01:16 Minuten.
Aus UEFA Euro 2016 vom 30.06.2016.

Den alleinigen Heilsbringer (gemeinsam mit Arsenals Aaron Ramsey) will der Star von Real Madrid dabei nicht geben: «Wir wissen, dass wir mehr als zwei Spieler haben. Wir sind nicht ohne Grund unter den letzten Acht», so Bale.

Rätsel lösen, Tischtennis spielen

Bale betont vielmehr den grandiosen Teamspirit bei Wales, mit den vielen fantastischen Spielern. Die EURO sei für ihn wie Ferien mit Freunden: «Wir machen Rätsel, wir spielen Tischtennis, wir machen alles zusammen», sagte Bale: «Natürlich ist es auch anstrengend, aber wir geniessen das.»

Anders als im letzten Jahr in Cardiff wird die Partie in Lille allerdings alles andere als ein Heimspiel werden. Die Stadt liegt dicht an der Grenze zu Belgien, die Fans der «Roten Teufel» werden in Scharen hinüberströmen. «Das wird wie ein Heimspiel für uns», glaubt denn auch Kevin De Bruyne, das kreative Hirn bei Belgien.

Legende: Video Marc Wilmots über den Ausfall von Vertonghen (franz.) abspielen. Laufzeit 00:44 Minuten.
Aus UEFA Euro 2016 vom 30.06.2016.

Abwehrsorgen bei den Belgiern

Der Vize-Europameister von 1980 hat spätestens mit dem 4:0 über Ungarn im Achtelfinal Fahrt aufgenommen. «Wir müssen jetzt die gleiche Performance zeigen», fordert Coach Marc Wilmots.

Die grosse Sorge des ehemaligen Publikumslieblings bei Schalke 04 ist die Abwehr. Neben dem gelbgesperrten Thomas Vermaelen fällt nun auch Jan Vertonghen mit einer Knöchelverletzung aus. Ihm droht eine Pause von mehreren Monaten. Besondere Massnahmen gegen Bale und Co. plant Wilmots trotzdem nicht. «Ich werde nicht einen Spieler auf ihn ansetzen. Wir werden es im Kollektiv lösen», gibt er sich selbstbewusst.

Eden Hazard wieder fit?

Bale hin oder her: Gut möglich, dass im Viertelfinal von Lille vor allem die Abwehr der Waliser gefordert sein wird. Denn neben De Bruyne werden die Belgier voraussichtlich auch wieder auf Eden Hazard zählen können. Der Chelsea-Akteur konnte im Mannschaftstraining wieder mittun.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Wales: Hennessey; Gunter, Chester, Ashley Williams, Davies, Taylor; Allen, Ledley, Ramsey; Bale, Robson-Kanu.

Belgien: Courtois; Meunier, Denayer, Alderweireld, Jordan Lukaku; Nainggolan, Witsel; Carrasco, De Bruyne, Hazard; Romelu Lukaku.

Legende: Video Eden Hazard über seine Fitness und seine Beziehung zu Lille (franz.) abspielen. Laufzeit 00:32 Minuten.
Aus UEFA Euro 2016 vom 30.06.2016.

Sendebezug: laufende Berichterstattung EURO 2016

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.