Zum Inhalt springen
Inhalt

UEFA EURO 2016 Welches Talent brilliert auf der EM-Bühne?

Grosse Turniere sind immer auch eine Bühne für junge Spieler. Diese 5 Talente haben an der EURO Star-Potenzial.

  • 1. Marcus Rashford: Der Blitzstarter

    Der 18 Jahre junge Shootingstar braucht keine Akklimatisierungszeit. Nie. In seinem Debut für ManUnited erzielte Rashford in der Europa League direkt 2 Tore gegen Midtjylland. Seine Premiere in der Premier League krönte er mit einem Doppelpack und einem Assist gegen Arsenal. Und auch in der englischen Nationalmannschaft, Sie ahnen es, avancierte der Teenager zum Schnellzünder: Lediglich 3 Minuten brauchte er für seinen ersten Treffer als Mitglied der «Three Lions».

  • 2. Renato Sanches: Das Märchen

    Die Geschichte des vielleicht grössten portugiesischen Talents der Gegenwart liest sich wie ein Märchen: In einem Ghetto im Nordwesten von Lissabon als Schlitzohr bekannt, schloss sich Sanches 2008 der Jugendabteilung von Benfica an. Im Herbst 2015 debütierte der schussstarke Mittelfeldspieler bei den Profis und katapultierte sich mit seiner Leistung direkt zum Stammspieler. Es folgten ein Aufgebot für die portugiesische Nationalmannschaft und der 35-Millionen-Wechsel zum FC Bayern.

  • 3. Leroy Sané: Der Aufsteiger

    Deutschlands EURO-Kader führt zu einem Treffen der Generationen: Für die Offensive wurden die Ü-30er Lukas Podolski und Mario Gomez aufgeboten, Captain ist der 31-jährige Bastian Schweinsteiger. Daneben wirbeln die jungen Wilden: Die beiden Julians Weigl und Draxler sowie Joshua Kimmich und Leroy Sané sind allesamt unter 22 Jahre und jünger. Letztgenannter könnte an der EURO zu einer besonders heissen Aktie werden. Auf Schalke bewies Sané Übersicht, Tempo und Spielwitz bereits zur Genüge und wurde von seinen Bundesliga-Kollegen zum Aufsteiger der Hinrunde gewählt.

  • 4. Arkadiusz Milik: Der Skorer

    Kein Team erzielte in der Qualifikation mehr Tore als Polen (33). Dafür verantwortlich zeichnet in erster Linie Superstar Robert Lewandowski mit 13 Treffern. Doch auch er ist auf Hilfe angewiesen. Diese liefert ihm sein kongenialer Partner Arkadiusz Milik. Der 22-Jährige erzielte für Polen in 9 Quali-Spielen 6 Tore und steuerte 7 Assists bei. Milik zeigte seine Klasse in der abgelaufenen Saison auch in der niederländischen Eredivisie für Ajax wo er in 31 Partien 21-mal einnetzte.

  • 5. Breel Embolo: Der Unberechenbare

    Mit 19 Jahren feierte das Schweizer Supertalent mit kamerunischen Wurzeln bereits seinen 3. Meistertitel in Diensten des FC Basel. Den Versuchungen, Embolo im Austausch für 27 Millionen Euro an den VfL Wolfsburg abzugeben, widerstand die FCB-Führungsriege. Der quirlige Mittelfeldspieler könnte der gelegentlich etwas statisch agierenden Schweizer Nati mit seiner Unberechenbarkeit und Kreativität Glanz verleihen. Gut möglich, dass dann Embolos Marktwert einen neuen Höchststand erreicht.

  • Wen haben wir vergessen? Wer gehört unbestritten dazu? Schreiben Sie Ihre Meinung ins Kommentarfeld.

Sendebezug: Laufende (Vor-)Berichterstattung zur EURO 2016

21 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hans Jackob, Zürich
    Zilinski aus Polen Die Liste ist nicht gerade auf Entdeckungen ausgelegt, die meisten auf der Liste sind ja schon bei Topklubs oder weitgehend bekannt! Sollte eine solche Liste nicht eher Spieler wie Zakaria (Schweiz), den bereits genannten Zilinski (Polen) oder Hysaj (Albanien) beinhalten? Also Spieler die nach der EM jeder kennt, als solche die vor der EM bereits "grosse" Verträge unterschrieben haben, oder bald unterschreiben werden? Da habe ich mir bei der Überschrift mehr erwartet!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Can, Kriens
    Emre Mor Türkei
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Hans Nötig, Zürich
    Für mich fehlt ganz klar Kingsley Coman. Der Bayern Akteur, hat in dieser Saison überragend gespielt, und ist erst 19!!! Er wird sicher seine Akzente setzen und gross auftrumpfen, wie bei den Bayern nächste Saison.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen