Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Auflösung Nati-Rating Sommer und Seferovic überragen starkes Kollektiv

Beim Spektakel-Sieg der Schweizer Nati gegen Frankreich erhalten der Goalie und ein Stürmer die Maximalnote.

Yann Sommer.
Legende: Erhielt von den Usern die Bestnote Yann Sommer. imago images

Der erstmalige Viertelfinal-Einzug der Schweizer Nationalmannschaft an einer EM-Endrunde bewegt die Massen. Fast 20'000 User nahmen am Nati-Rating zum spektakulären Sieg gegen Frankreich teil.

Zwei Spieler überstrahlten dabei alle: Yann Sommer, der im Penaltyschiessen den entscheidenden Elfmeter hielt, und Doppeltorschütze Haris Seferovic erhielten von den SRF-Usern die Höchstnote.

Mit durchschnittlichen 4,2 von 5 möglichen Punkten wurde aber auch die Mannschaft als Kollektiv mit sehr guten Noten belohnt. Einzig Ricardo Rodriguez, der mit seinem verschossenen Penalty beinahe zur tragischen Figur avanciert wäre, fiel mit 3 Punkten etwas ab.

Video
Die Schweiz schaltet Weltmeister Frankreich im Penaltyschiessen aus
Aus Sport-Clip vom 29.06.2021.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Tobias Hunziker  (Trooe)
    Peinlich diese Rating.
    Habe dies schon gestern morgen geschriebe. Es wurde nicht gepostet.
    1. Antwort von Tobias Hunziker  (Trooe)
      Ich möchte der ganzen Manschaft danken! Und nicht den Fokus auf einzelne Leistungen/Nichtleistungen richten.
  • Kommentar von Adrian Jegen  (Jegenov)
    Chapeau! "Wahnsinnige Mentalität"

    Liebe Schweizer Nati ihr seit dafür verantwortlich das gestern Abend nach dem Spiel die Strassen in der Schweiz regelrecht "brannten"...Bitte nehmt dieses Feuer / Euphorie mit in das nächste Spiel! Ich bin mir sicher am Freitag könnt ihr auf die komplett Unterstützung jedes einzelnen Schweizers zählen. Die Euphoriewelle ist gestern auf die ganze Schweiz übergeschwappt.

    Hopp Schwiiz,
    Allez la Suisse,
    Forza Svizzera
    1. Antwort von Felix Meyer  (gegen unwahre Wahrheit)
      Hopp Svizra nicht vergessen.
  • Kommentar von Löic Obstberger  (drexpert)
    Lieber Herr Petkovic,
    Erstmal möchte ich Ihnen zu diesem grandiosen Sieg gratulieren! Sie haben (fast) alles richtig gemacht und uns alle in Ekstase versetzt.
    Ich möchte, dass diese Erfolgsstory bis in den Final führt und aus diesem Grund möchte ich etwas anbringen, was essentiell dafür sein könnte.
    Bitte lassen Sie Rodriguez einfach auf der Bank. Er ist die grösste Schwachstelle in der Startelf und könnte uns das Weiterkommen in die nächste Runde kosten. Ich sage dies nicht nur, weil er..
    1. Antwort von Löic Obstberger  (drexpert)
      ..gestern den Elfmeter verschossen hat, sondern weil er in diesem Turnier noch kein einziges gutes Spiel gemacht hat. Er ist schlichtweg viel zu langsam und lässt sich viel zu einfach überlaufen. An ihm vorbeizukommen ist wirklich kein Kunststück. Ich verstehe sowieso nicht, wieso man auf einen Spieler setzt, der schon seit Jahren nicht bei seinen Vereinen nicht mehr wirklich zum Einsatz kam. Dies auch aus guten Gründen. In Mailand war er sehr unbeliebt und das ganze Stadion zitterte, wenn ein..
    2. Antwort von Löic Obstberger  (drexpert)
      ..Angriff über seine Seite kam. Wir haben bessere, schnellere und fittere Aussenverteidiger. Es ist allerhöchste Zeit diese Position neu zu besetzen. Rodriguez hatte ein paar gute Jahre und dafür sind wir dankbar, aber diese sind längst vorbei. Wieso man ihn gestern den Strafstoss hat schiessen lassen, ist mir wirklich ein Rätsel. Er ist absolut nicht in Form und hat bereits die letzten drei Elfer verschossen..
    3. Antwort von Löic Obstberger  (drexpert)
      Also bitte, Herr Petkovk, sorgen Sie dafür, dass gegen Spanien die besten 11 auf dem Platz stehen und da gehört Rodriguez definitiv nicht dazu. HOPP SCHWIZ!
    4. Antwort von Erich Singer  (Mairegen)
      Gerade der verschossene Elfer hat das Team aufgeweckt und erst die Leistung zu diesem Sieg ermöglicht!!! Etwas vollmundig ihr Kommentar. Wir haben einen Trainer, einen guten notabene und diese Herumhackerei auf einem Spieler ist völlig deplatziert!!! Das Team hat MIT Rodriguez gespielt und gewonnen.