Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Denkwürdige Wembley-Spiele Kaputte Tore, Ungarns Lektion und die verflixten Deutschen

Vor den finalen 3 EURO-Spielen in London blicken wir auf die denkwürdigsten Momente im Wembley-Stadion zurück.

  • Der «White Horse Final»: Schon das erste Spiel im damaligen «Empire Stadium» geht in die Annalen ein. Bis zu 300'000 Zuschauer drängen zum F.A.-Cup-Final 1923 zwischen West Ham und Bolton ins neue Stadion. Damit das Spiel vor 125'000 Fans über die Bühne gehen kann, drängt die Polizei das Publikum mithilfe ihrer Pferde zurück. Ein ikonisches Bild macht aus Wachtmeister Scorey und seinem Schimmel Billie Berühmtheiten – auch wenn das Pferd in Wahrheit grau war.
Wachtmeister Scorey und sein Pferd Billie
Legende: Wachtmeister Scorey und sein Pferd Billie. imago images
  • Ungarns Lektion: Ausgerechnet im Wembley kassiert England am 25. November 1953 die erste Heimniederlage der Geschichte – und erhält eine Lektion in moderner Taktik. Gegen das damalige Wunderteam aus Ungarn wird das Mutterland des Fussballs beim 3:6 regelrecht vorgeführt und weiss nicht, wie ihm geschieht. Mehr noch als das Resultat verdeutlicht das Chancenverhältnis (5:35) das Geschehen auf dem Platz.
  • Das Wembley-Tor: Im WM-Final 1966 schiesst Geoff Hurst das berühmteste Tor der Fussball-Geschichte, das eigentlich gar keines war. Weil aber der Schweizer Schiedsrichter Gottfried Dienst nach Rücksprache mit Linienrichter Tofik Bachramow auf Tor entscheidet – und die Torlinientechnologie damals noch lange nicht existiert –, schlägt England im Endspiel den Favoriten aus Deutschland 4:2 n.V. Es ist bis heute der einzige grosse Titel, den die «Three Lions» gewinnen können.

1966: Das legendäre Wembley-Tor und die Vorentscheidung im WM-Final
Aus Sport-Clip vom 05.07.2021.
  • Die Schotten drehen durch: Das «Battle of Britain» zwischen den Rivalen England und Schottland elektrisiert die Insel seit es Fussball gibt. Eines der emotionsgeladensten Duelle ereignete sich 1977 im Wembley: Schottland bezwingt die Engländer auf dem Weg zur 2. WM-Teilnahme in Folge dank Toren von Kenny Dalglish und Gordon McQueen mit 2:1. Die Fans sind komplett aus dem Häuschen: Nach Schlusspfiff stürmt die schottische «Tartan Army» den Rasen und feiert, was das Zeug hält (oder eben nicht, siehe Bild).

Schottische Fans nehmen ein Wembley-Tor auseinander.
Legende: Grenzenloser Jubel Schottische Fans nehmen ein Wembley-Tor auseinander. imago images
  • Die bittere Dernière: Im Oktober 2000 wird ein letztes Mal ein Länderspiel im «alten» Wembley-Stadion ausgetragen. Ausgerechnet Erzrivale Deutschland gewinnt durch einen Weitschuss von Dietmar Hamann mit 1:0 – es ist die späte Revanche für den WM-Final von 1966. Bei der Neueröffnung 2007 sind im 1. offiziellen A-Länderspiel erneut die Deutschen zu Gast – ein traumhaftes Weitschuss-Tor von Christian Pander sorgt bei der 1:2-Niederlage aus Sicht der Engländer wieder für den Unterschied.

Inklusive Pander-Traumtor: Deutschland bezwingt England bei Rückkehr
Aus Sport-Clip vom 05.07.2021.

SRF zwei, sportlive, 03.07.2021 20:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen