Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Halbfinal Italien - Spanien Italienische Kaltschnäuzigkeit oder spanischer Ballbesitz?

Im ersten Halbfinal kommt es bei der EURO zwischen Italien und Spanien zu einem Kracher. Beide Teams sind in blendender Verfassung.

Spanien und Italien
Legende: Wer zieht in den EURO-Final ein? Spanien oder Italien. Keystone

Wann wird gespielt?

Das Spiel bildet den Auftakt in die Halbfinals und geht am Dienstag, 6. Juli, um 21 Uhr über die Bühne. Die Partie können Sie wie gewohnt auf SRF zwei und in der SRF Sport App mitverfolgen. Das Vorprogramm startet um 20:10 Uhr.

Wo wird gespielt?

Das Wembley in London ist Schauplatz der Partie, bis zu 60'000 Zuschauer sollen zugelassen werden. Während die Italiener bereits den Achtelfinal gegen Österreich im englischen Nationalstadion absolviert haben, wird es für Spanien der erste Auftritt in London sein.

Was bisher geschah

Italien hat sich im Verlauf des Turniers zum grossen Turnierfavoriten gemausert. Mit Leichtigkeit setzte sich das Team von Roberto Mancini in der Schweizer Gruppe A durch. Im Achtelfinal forderte Österreich der «Squadra Azzurra» alles ab, weshalb sich der Favorit erst nach der Verlängerung mit 2:1 durchsetzen konnte.

Am Freitag folgte die vorläufige Krönung aus italienischer Sicht. Gegen Mitfavorit Belgien zeigte das Team um Giorgio Chiellini und Leonardo Bonucci als Haudegen in der Innenverteidigung eine reife Leistung und warf die «Roten Teufel» mit 2:1 aus dem Turnier.

Video
Insigne-Traumtor ebnet Italien den Weg in den Halbfinal
Aus Sport-Clip vom 02.07.2021.
abspielen

Nach einem holprigen Start in die Endrunde mit zwei enttäuschenden Remis gegen Schweden (0:0) und Polen (1:1), sicherte sich Spanien mit einem deutlichen 5:0-Sieg gegen die Slowakei die Qualifikation für den Achtelfinal. Dort kam es zum spektakulären Schlagabtausch mit Kroatien. Gegen den WM-Finalisten setzten sich die Iberer trotz 2-Tore-Führung erst nach Verlängerung mit 5:3 durch.

Im Viertelfinal mühte sich Spanien mit der Schweiz ab. Trotz Führung, Überzahl, zahlreichen Torabschlüssen und gewohnt viel Ballbesitz der «Roja» kam es zu einem Elfmeterschiessen, welches der Weltmeister von 2010 für sich entscheiden konnte.

Video
Spanien wirft die Schweiz nach Elfmeterschiessen raus
Aus Sport-Clip vom 02.07.2021.
abspielen

Facts & Figures

  • 32 Spiele ohne Niederlage stellen die längste Serie in der Geschichte der italienischen Nationalmannschaft dar! Den bisherigen Rekord von 30 Länderspielen ohne Niederlage von 1935 bis 1939 unter Vittorio Pozzo hat Mancini mit seinem Team zuletzt überboten.
  • Nur Italien spielte bei Europameisterschaften mehr Verlängerungen (8) als Spanien und übte sich bei dieser EM im Achtelfinal gegen Österreich in dieser Disziplin. Die fünf italienischen Elfmeterschiessen bei Europameisterschaften sind mit Spanien geteilter Rekord.
  • Bei vier der fünf EM-Spiele Spaniens stand es nach 90 Minuten unentschieden. Das erinnert an 2016 und den damaligen Europameister: Bei Portugal stand es vor fünf Jahren sogar bei sechs der sieben Spiele nach 90 Minuten remis.
  • Dass Spanien bei dieser EURO so häufig zittern musste, haben sich die Iberer selbst zuzuschreiben, es hätte alles viel einfacher laufen können: Spanien hatte schon 15 Grosschancen, vergab aber 9 davon. Unter anderem scheiterten die Spanier mit 4 ihrer 7 Elfmeter (inklusive des Elfmeterschiessens gegen die Schweiz).

England oder Dänemark im Final als Gegner?

Im zweiten Halbfinal werden sich England und das Überraschungsteam aus Dänemark am Mittwoch ebenfalls im Wembley messen. Auch diese Partie können Sie ab 21:00 Uhr live auf SRF zwei und in der SRF Sport App mitverfolgen.

SRF zwei, sportlive, 4.7.2021, 20:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

19 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Jürg Oertle  (JO70)
    Ja, es könnte ein tolles Spiel werden, aber nur wenn Fussball!!! gespielt wird. Wenn aber Morata und Immobile wieder schreiend im gegnerischen Strafraum dahinsiechen, könnte einmal mehr die schauspielerische Leistung massgebend sein...mir tut der Schiri jetzt schon leid. Der VAR wird jedenfalls einiges zu tun kriegen
  • Kommentar von Jonas Keller  (JK)
    Spanien in blendender Verfassung? Die waren kurz vor dem Zerfall gegen die Schweiz, erst die rote Karte brachte den Mut wieder zurück. Italien wird bei normalem Spielverlauf klar gewinnen.
    1. Antwort von David Peier  (RobDiNero)
      Ball ein wenig flach halten.. Wieviele Chancen hatte die Schweiz in diesem Spiel? Die Schweiz hat sich das ganze Spiel tief in die eigene Zone zurück gezogen und hat auf Konter gelauert.

      Rote Karte war alles andere als ein Fehlentscheid, auch wenn Sie das anders sehen möchten... Mit mehr Effizienz und einem nicht so starken Sommer hätte es locker 5 regnen können. Btw... Das schweizer Tor haben sich die Spanier auch fast selbst geschossen, dank einer Nettigkeit der beiden Innenverteidiger!
    2. Antwort von Martin Gebauer  (Mäde)
      @Peier: Stinkt es ihnen, dass die Schweiz so gut war? Die Spanier hatten, wie immer, viel Ballbesitz, bis zur roten Karte aber keine einzige zwingende Chance, ganz im Gegensatz zur Schweiz. Rot war total übertrieben. Sogar die spanische Presse sah das so. Erst ab Rot stand die Schweiz tief. Michael Oliver erntete von allen internationalen Medien viel Kritik, weil er das ganze Spiel über für Spanien pfiff. Spanien hat diesen Halbfinal nicht verdient und wird heute von Italien weggefegt.
    3. Antwort von David Peier  (RobDiNero)
      @Gebauer - "Sogar die spanische Presse sah das so".. Welche spanische Presse lesen Sie? Ich lese diese und davon war nichts zu lesen! Im Gegensatz sagter sogar ein Huggel, dass die rote Karte kein Fehlentscheid sei (nur so am Rande)...

      Vielleicht sollten Sie sich die Wiederholung des Spiels zu gemüte führen. Wo stand die Schweiz in der ersten Hälfte? Die Schweiz hat sehr tapfer gekämpft und sich Haut und Haaren gewehrt!
  • Kommentar von Stefan Salvisberg  (Deadpool)
    Der 12. Mann wird das Zünglein an der Waage sein. Die Dänen werden aufopfernd alles geben, aber am Ende wirds nicht reichen. Die Wand peischt England in den Final. Sorry liebe Nostalgiker welche auf den Eriksen Effekt hoffen aber dieses Märchen wird zuende gehen. Auch England ist dabei Geschichte zu schreiben und dies auf eine eindrückliche Art und Weise. Obs schön zum anschauen ist sei dahingestellt, aber der Erfolg gibt Southgate recht.