Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

News zum EM-Final Foden verpasst Abschlusstraining – keine Fans in Roms Stadion

Phil Foden im Training.
Legende: Muss sich schonen Offensivkraft Phil Foden. Keystone

Engländer sorgen sich um Foden

Der englischen Nationalmannschaft droht im EM-Final ein Ausfall von Offensivspieler Phil Foden. Der 21-Jährige fehlte am Samstagmittag im Abschlusstraining der «Three Lions» im St. George's Park. «Phil Foden setzt wegen eines leichten Schlags aus», twitterte der englische Verband FA. Alle weiteren 25 Spieler nahmen an der Einheit teil. Auch Mittelfeldspieler Jack Grealish stand nach seiner verletzungsbedingten Auswechslung im Halbfinal gegen Dänemark wieder mit der Mannschaft auf dem Rasen.

Public Viewing im Römer Olympiastadion verboten

Die italienischen Fans können den EM-Final am Sonntag (ab 20 Uhr live auf SRF zwei) gegen England nun doch nicht im Olympiastadion von Rom verfolgen. Nach einem Beschluss der Polizei wurden entsprechende Pläne kurzfristig gestrichen, ursprünglich sollten bis zu 16'000 Tifosi für das Spiel am Abend zugelassen werden. Da es sich allerdings nicht um einen Sportevent, sondern um ein Public Viewing handle, könnten laut Anti-Corona-Regeln maximal 1500 Personen ins Stadion. Wie die Spiele zuvor soll daher auch der Final nun auf drei Grossbildschirmen übertragen werden, die im Stadtzentrum aufgestellt wurden.

Kuipers leitet das Endspiel

Der Niederländer Björn Kuipers pfeift am Sonntag den EM-Final zwischen Italien und England im Londoner Wembley. Für den 48-Jährigen ist es die vierte Spielleitung an dieser Endrunde, nachdem er in der Vorrunde Dänemark gegen Belgien und Slowakei gegen Spanien sowie den Viertelfinal Tschechien gegen Dänemark gepfiffen hat.

SRF zwei, sportlive, 07.07.2021, 20:10 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen