Zum Inhalt springen

Header

Audio
Uefa denkt über EURO 2020 nach (Radio SRF 1, Abendbulletin)
abspielen. Laufzeit 00:23 Minuten.
Inhalt

Weil Verschiebung droht Wird gar eine Winter-EURO zum Thema?

Mit einer Austragung im Dezember 2020 könnten die Klubwettbewerbe im Sommer noch zu Ende gespielt werden.

Für die Uefa ist nach Informationen der britischen Zeitung Telegraph die Verlegung der EM-Endrunde in den Winter eine Möglichkeit. Mit einer Austragung im Dezember 2020 könnten die Klubwettbewerbe im Sommer noch zu Ende gespielt werden.

Es wird erwartet, dass die Uefa angesichts der Ausbreitung des Coronavirus am Dienstag Varianten für die EM-Endrunde einbringt. Dass die EM in 12 Ländern angesichts der Pandemie am 12. Juni beginnt, erscheint unwahrscheinlich.

Kollision mit der Klub-WM droht

Fast alle europäischen Ligen haben aufgrund der Corona-Pandemie ihren Spielbetrieb ausgesetzt. Die ursprüngliche Terminierung der EURO 2020 würde den Ligen kaum noch die Möglichkeit geben, den Wettbewerb sportlich zu Ende zu bringen.

Die erste Möglichkeit wäre das Verlegen der EURO in den Sommer 2021. Dadurch würde das Turnier aber mit der reformierten Klub-WM kollidieren. Deshalb käme wohl auch der Fifa ein EM-Turnier im Winter gelegen. Es wäre zugleich ein Testlauf für die «Winter-WM» 2022 in Katar.

agenturen/dab

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

13 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.