9 Spiele – 7 Traumtore

Die letzte Tranche der 1. WM-Quali-Runde brachte so einige Treffer, die das Fussballerherz höher schlagen lassen.

    • 1.
      Schweden - Niederlande: 1:0 durch Berg
      Erst ein Handspiel reklamieren, dann dem Gegner den Ball abknöpfen und zu guter Letzt diesen aus rund 16 Metern unter die Latte heben. Das alles machte Schwedens Marcus Berg in wenigen Sekunden.
      Video «Bergs Heber der Extraklasse» abspielen

      Bergs Heber der Extraklasse

      0:28 min, vom 7.9.2016
    • 2.
      Bosnien-Herzegowina - Estland: 3:0 durch Medunjanin
      Gleich 5:0 fertigten die Bosnier die Gäste aus Estland ab. Höhepunkt war dabei die Eckball-Variante zum 3:0.
      Video «Eckball-Variante ins Glück» abspielen

      Medunjanins Eckball-Variante ins Glück

      0:25 min, vom 7.9.2016
    • 3.
      Schweiz - Portugal: 2:0 durch Mehmedi
      Haris Seferovic spielt Admir Mehmedi gekonnt an der Strafraumgrenze frei. Dieser hat die Ruhe weg und «schaufelt» den Ball in den Winkel.
      Video «Mit Gefühl: Mehmedi mit dem 2:0» abspielen

      Mehmedi macht's mit Gefühl

      0:48 min, vom 6.9.2016
    • 4.
      Gibraltar - Griechenland: 0:1 durch Mitroglou
      Nach einer blamablen EM-Qualifikation ist Griechenland auf Wiedergutmachung aus. Den Anfang machte Kostas Mitroglou mit seinem «Scherenschlag» zur frühen Führung.
      Video «Mitroglou trifft volley aus der Distanz» abspielen

      Mitroglou trifft volley aus der Distanz

      0:23 min, vom 6.9.2016
    • 5.
      Gibraltar - Griechenland: 1:1 durch Walker
      Dass der Fussballzwerg nicht gewillt ist, nur als Kanonenfutter zu dienen, zeigte Liam Walker mit seinem sehenswerten Schlenzer zum zwischenzeitlichen Ausgleich.
      Video «Walker mit dem Schlenzer in den Winkel» abspielen

      Walker mit dem Schlenzer in den Winkel

      0:17 min, vom 7.9.2016
    • 6.
      Bulgarien - Luxemburg: 3:3 durch Bohnert
      Da hätte der Luxemburger fast für die Sensation gesorgt. Nur antwortete Bulgarien auf den Ausgleich der Gäste Sekunden später mit der neuerlichen Führung.
      Video «Aus vollem Lauf zur Fast-Sensation» abspielen

      Bohnert aus vollem Lauf zur Fast-Sensation

      0:20 min, vom 7.9.2016
    • 7.
      Bulgarien - Luxemburg: 4:3 durch Tonev
      Den Ausgleich in der Nachspielzeit kassiert und danach doch noch zum Sieg getroffen. Mangelnde Moral kann man den Bulgaren nicht vorwerfen. Und mangelnde Präzision auch nicht.
      Video «Mit dem Mute der Verzweiflung in die hohe Ecke» abspielen

      Tonev mit dem Mute der Verzweiflung in die hohe Ecke

      0:24 min, vom 7.9.2016

Sendebezug: SRF zwei, «sportlive», 06.09.2016, 20:00 Uhr.