Abhärtung im Marines-Camp für englische Nati-Spieler

Am Samstag trifft England in der WM-Qualifikation auf Schottland. Im Vorfeld mussten die «Three Lions» in ein Marines-Camp einrücken.

Eine Woche vor dem rein britischen Duell hat sich Englands Nationaltrainer Gareth Southgate eine spezielle Vorbereitungsmethode einfallen lassen:

«Wir wollten die Jungs mit etwas Neuem konfrontieren, das sie nicht erwarten würden», erklärte Southgate gegenüber BBC. Der Teamgedanke stehe dabei im Vordergrund: «Sie haben sich gegenseitig zu Leistungen getrieben, die sie nie für möglich gehalten hätten – und wussten dabei, dass sie sich auf ihren Nebenmann verlassen konnten.»

Für Königin und Vaterland

Vor den Marines hat der 57-fache Internationale grossen Respekt. «Diese Jungs stehen für die Queen und das Vaterland ein, genau wie wir. Die Konsequenzen ihrer Fehler sind allerdings wesentlich schlimmer.»

England steht nach 5 Spielen in der Gruppe F mit 13 Punkten an der Spitze, Schottland ist mit deren 7 nur auf Rang 4 klassiert.