Bunjaku: Der Leitwolf der kosovarischen Nationalmannschaft

Am Montag feiert der Kosovo Premiere: Der europäische Kleinstaat bestreitet in Finnland das erste Pflicht-Länderspiel seiner jungen Geschichte. Mittendrin: Albert Bunjaku.

  • Im Mai 2016 wurde der Kosovo als 55. Mitgliedstaat von der Uefa aufgenommen.
  • Am 3. Juni erfolgte das 1. offizielle Länderspiel: Der Kosovo schlug die Färöer 2:0.
  • Am Montag bestreiten die Kosovaren das 1. Pflicht-Länderspiel.

Bunjaku erster offizieller Torschütze für den Kosovo

Historisches hat Albert Bunjaku bereits geleistet: Der 32-Jährige ist der 1. offizielle Torschütze der kosovarischen Nationalmannschaft. Im Freundschaftsspiel gegen die Färöer erzielte er in der 44. Minute das 1:0.

Nun steht der Stürmer des FC St. Gallen vor einem weiteren historischen Ereignis. Am Montag steht mit dem WM-Quali-Spiel in Finnland die 1. Pflichtpartie auf dem Programm. «Wir sind sehr positiv eingestellt, die Stimmung im Team ist sehr gut», schwärmte Bunjaku.

«  Hätte ich in der Schweizer Nati noch eine Chance gehabt, wäre mir ein Wechsel schwer gefallen. »

Albert Bunjaku

Mit 32 Jahren gehört er zur älteren Garde im Team: «Ich freue mich, mit jungen und talentierten Spielern auflaufen zu können.» Der Kosovo ist für Bunjaku das 2. Land, für das er spielt. Zwischen 2009 und 2010 hat er 6 Länderspiele für die Schweiz bestritten. Zu seinem Wechsel sagt er: «Wenn ich noch eine Chance gehabt hätte, für die Schweiz zu spielen, dann wäre mir ein Wechsel sehr schwer gefallen.»

Was Bunjaku mit dem Kosovo erwartet und wie er darüber denkt, dass Xhaka & Co. weiter für die Schweiz spielen, erfahren Sie im Audio-Beitrag.

Sendebezug: Radio SRF 3, Sonntag, 04.09.2016, 17:10 Uhr