Nach Lloris-Bock: Schweden im späten Glück

Schweden hat den Spitzenkampf in der Gruppe A gegen Frankreich mit 2:1 gewonnen. In der Gruppe H setzte sich Belgien an der Spitze weiter ab.

Gruppe A: Schweden im späten Glück

Im Spitzenspiel der Gruppe A feierte Schweden einen Last-Minute-Erfolg gegen Frankreich. Als sich die meisten bereits mit einem Unentschieden abgefunden hatte, leistete sich Frankreichs Keeper Hugo Lloris einen kapitalen Aussetzer. Seinen Fehlpass drosch Ola Toivonen fast von der Mittellinie zum 2:1-Siegtreffer in die Maschen.

Zuvor hatte Olivier Giroud die Gäste mit einem Traum-Volley in Führung gebracht (37.), Jimmy Durmaz glich nur 6 Minuten später aus.

Die Niederlande schlugen Luxemburg 5:0 und stiessen auf Kosten von Bulgarien (1:2 in Weissrussland) auf Platz 3 vor. Der Rückstand auf das Spitzenduo beträgt 3 Punkte.

Die Tore bei Estland - Belgien

0:22 min, vom 9.6.2017

Gruppe H: Belgien auf WM-Kurs

In der Gruppe H festigte Belgien dank einem 2:0 in Estland die Spitzenposition. Serie-A-Goalgetter Dries Mertens von Napoli traf nach einer halben Stunde zum 1:0. Die Aufgabe der Belgier wurde später dadurch weiter erleichtert, dass der Este Artjom Dimitrjew kurz vor der Pause wegen eines rüden Fouls die Rote Karte sah.

Im Verfolgerduell trennten sich Bosnien-Herzegowina und Griechenland torlos, sodass die Belgier nunmehr eine Reserve von 4 respektive 5 Punkte haben.

Sendebezug: SRF zwei, «sportlive», 09.06.2017, 20:10 Uhr.