Zum Inhalt springen
Inhalt

WM-Qualifikation Portugal erfüllt die Pflicht ohne Glanz

Europameister Portugal bleibt der Schweiz auf den Fersen. Die Lusitaner setzten sich in Ungarn mit 1:0 durch. Nun deutet alles auf den Showdown am letzten Spieltag gegen die Schweiz hin.

  • André Silva erlöst Portugal in Ungarn mit dem Kopftor in Minute 48
  • Portugal spielt nun in Andorra – und dann zuhause gegen die Schweiz
  • Die Färöer feiern ihren 2. Sieg in der WM-Kampagne
  • Lettland - Schweiz: Hier gehts zum Spielbericht

Die Fussball-Schweiz hoffte auf einen Punktverlust von Portugal in Ungarn. Doch daraus wurde nichts. Zwar konnten die Magyaren das 0:0 bis zum Seitenwechsel halten, doch Milan-Spieler André Silva köpfelte kurz nach dem Seitenwechsel eine Hereingabe von Cristiano Ronaldo in die Maschen.

In der Folge verwalteten die Portugiesen die Führung ohne jeden spielerischen Glanz. Ihnen kam entgegen, dass die Ungarn seit der 30. Minute und der roten Karte gegen Tamas Priskin (Ellbogencheck) nur noch zu Zehnt auf dem Platz standen.

Mit dem Auswärtssieg – dem 7. in Serie – bleibt Portugal 3 Zähler hinter der Schweiz. Alles deutet auf das grosse «Endspiel» gegen die Schweiz hin. Die restlichen Spiele der beiden Top-Teams der Gruppe B:

  • 9. Runde, 7. Oktober: Andorra - Portugal / Schweiz - Ungarn
  • 10. Runde, 10. Oktober: Portugal - Schweiz

Andorra unterliegt auch bei den Färöern

Die Färöer holten im 8. Spiel ihre Punkte 6 bis 8. Zuhause setzten sie sich gegen Andorra mit 1:0 durch. Gilli Sorensen erzielte nach einer halben Stunde mit einem Flachschuss aus 11 Metern das Siegtor der Gastgeber.

Legende: Video Spielbericht Färöer - Andorra abspielen. Laufzeit 01:53 Minuten.
Aus sportlive vom 03.09.2017.

Sendebezug: sportlive, SRF zwei, 03.09.2017

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Dennis Gutknecht (HoppSchwiiz)
    Es ist eigentlich so klar,dass Portugal dominieren würde,mal von uns abgesehen Genauso wie Deutschland. Nordirland, San Marino, usw hey die hätten ja mehr gehabt zum sich blamieren als das sie jetzt zu feiern haben(werden)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von YB Fan (Hopp YB)
    Das ist keine Tätlichkeit.. Auch wenn er Pepe voll trifft, ist keine Absicht nachzuweisen. Er springt nach hinten und hat Rücklage. Für mein Auge eine natürliche Bewegung, um sich auszubalancieren. Er spürt zwar sicher, dass ein Gegner hinter ihm ist, ist aber 100% auf den Ball fokussiert und hat ja höchstwahrscheinlich keine Augen im Hinterkopf.. Schade auch um die Chance zum Ausgleich. Dann hätten wir es vor dem letzten Spiel klarmachen können.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen