Zum Inhalt springen
Inhalt

WM-Qualifikation Ronaldo trifft, verschiesst und trifft

In der Schweizer WM-Quali-Gruppe hat es klare Favoritensiege gegeben. Portugal schlug Lettland mit 4:1, Ungarn gewann gegen Andorra mit 4:0.

Als Cristiano Ronaldo in der 85. Minute mit dem 3:1 sein 68. Länderspieltor für Portugal erzielte, schloss er damit eine mentale Achterbahnfahrt ab. Nach einer knappen halben Stunde hatte «CR7» seine Farben per Penalty in Führung gebracht. Nach knapp einer Stunde setzte Ronaldo einen weiteren Strafstoss an den Pfosten, Lettland konnte ausgleichen. Nach William Carvalhos Torpremiere zum 2:1 (70.) doppelte Ronaldo nach. Den Schlusspunkt setzte Bruno Alves in der Nachspielzeit mit dem Treffer zum 4:1-Schlussresultat.

Ungarn ohne Probleme

Gegen den Fussballzwerg aus Andorra genügte Ungarn eine konzentrierte Leistung zum klaren und verdienten Erfolg. Nach torlosen 30 Minuten erlöste Zoltan Gera die Zuschauer in Budapest und stellte die Weichen auf Sieg. Noch vor dem Halbzeitpfiff erhöhte Ungarn auf 2:0. Bei beiden Toren hatte Superstar Balazs Dzudzsak den Fuss im Spiel.

Legende: Video Zusammenfassung Ungarn - Andorra abspielen. Laufzeit 03:28 Minuten.
Aus sportlive vom 13.11.2016.

In den zweiten 45 Minuten plätscherte die Partie lange dahin, ohne dass sich das Team des deutschen Trainerduos Storck/Möller gute Chancen herausspielen konnte. Erst 20 Minuten vor dem Ende belohnte sich das Heimteam mit 2 weiteren Treffern.

Vor allem das Tor zum finalen 4:0 war sehenswert: Adam Szalai, der bereits gegen die Schweiz mit 2 Toren geglänzt hatte, traf mit dem Absatz ins Netz.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 13.11.16, 17:15