Zum Inhalt springen

Header

Video
Deutschland - Island: Zusammenfassung
Aus Sport-Clip vom 25.03.2021.
abspielen
Inhalt

Round-up WM-Qualifikation Siege für Deutschland und England – Spanien nur mit einem 1:1

Gruppe J: Deutschland dank Blitzstart

  • Deutschland - Island 3:0

Deutschland startete mit einem Heimerfolg in die Kampagne. Dabei stellte die DFB-Elf die Weichen mit einem Doppelschlag in den ersten 7 Minuten auf Sieg. Das 1:0 in der 3. Minute war eine Bayern-Co-Produktion: Joshua Kimmich chippte den Ball auf Serge Gnabry, der für Leon Goretzka ablegte. Der Mittelfeldmann traf humorlos zur Führung. Nur 4 Minuten später erhöhte Chelsea-Söldner Kai Havertz.

  • Liechtenstein - Armenien 0:1

Liechtenstein hat es auch im 5. Anlauf verpasst, die Armenier erstmals zu bezwingen. Die Mannschaft von Mario Frick musste sich in Vaduz gar 0:1 geschlagen geben. Und dies auf höchst unglückliche Art und Weise: In der 83. Minute köpfelte Noah Frommelt – erst 18 Minuten zuvor eingewechselt – den Ball nach einer Ecke ins eigene Tor.

Video
Frommelt bezwingt seinen eigenen Torhüter
Aus Sport-Clip vom 25.03.2021.
abspielen

Gruppe B: Spanien lässt Federn

  • Spanien - Griechenland 1:1

Spanien musste sich gegen Griechenland in Granada mit einem 1:1 begnügen. Alvaro Morata traf in der 33. Minute herrlich zur Führung. Von Koke perfekt steil angespielt, nahm der Juve-Stürmer den Ball mit der Brust an und hämmerte volley ein. Anastasios Bakasetas glich in der 57. Minute durch einen umstrittenen Elfmeter aus.

Video
Spanien - Griechenland: Kurz-Zusammenfassung
Aus Sport-Clip vom 25.03.2021.
abspielen
  • Schweden - Georgien 1:0

Zlatan Ibrahimovics Rückkehr ins schwedische Nationalteam ist geglückt. Beim 1:0-Sieg über Georgien im Stockholmer Vorort Solna legte der 39-Jährige mit einem legeren Rist-Rückwärtspass auf Viktor Claesson auf, der im Fallen zum 1:0 traf. Mehr schaute für die Skandinavier allerdings nicht heraus. Kurz vor Spielschluss wurde «Ibra» ausgewechselt.

Gruppe I: «Three Lions» treffen 5 Mal

  • England - San Marino 5:0

Wie erwartet keinerlei Probleme hatte England mit Fussball-Zwerg San Marino. Die «Three Lions» führten bereits nach 31 Minuten beruhigend mit 3:0. Dabei leistete San Marino nicht allzu grosse Gegenwehr. Beim 4:0 schnürte Dominic Calvert-Lewin einen Doppelpack (53.). Er musste nach optimaler Vorarbeit von Ben Chilwell und Jesse Lingard nur noch den Fuss hinhalten.

Video
England - San Marino: Kurz-Zusammenfassung
Aus Sport-Clip vom 25.03.2021.
abspielen
  • Ungarn - Polen 3:3

Ein Spektakel, das Zuschauer verdient gehabt hätte, spielte sich in Budapest ab. Ungarn lag nach einer Stunde 2:0 in Führung, ehe Krzysztof Piatek und Kamil Jozwiak innert Sekunden ausglichen. Leipzig-Verteidiger Willi Orban brachte die Ungarn abermals in Front (78.). Doch Polen antwortete 5 Minuten später erneut. Wie es sich für den besten Knipser in Europa gehört, steuerte auch Robert Lewandowski seinen Treffer bei: Aus 13 Metern traf er herrlich mit links.

Video
Ungarn - Polen: Kurz-Zusammenfassung
Aus Sport-Clip vom 25.03.2021.
abspielen

Radio SRF 3, Abendbulletin, 24.3.21, 23:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Stefan Gisler  (GiJaBra)
    Die Deutschen bejubeln ein 3:0 gegen einen Gegner der seit fast 2 Jahren keinen Fuss vor den anderen bringt. Wenn man den Spielern so zuhört ist die alte Arroganz zurück. Dss 6:0 vergessen. Hey Germany, das war Island und die Leistung ok weil ihr gewonnen habt und mehr auch nicht. Ihr habt Glück dass ihr so einer schwachen Gruppe zugelost wurdet. Die wahre Stärke werden wir an der EM sehen, wohl eher Mittelklasse denn Weltklasse.
    1. Antwort von Frank Henchler  (Die Wahrheit ist oft unbequem)
      Ob Island oder die Schweiz, macht jetzt auch nicht soo den Unterschied.
      Wenn die Ch es irgendwann mal schafft, irgendetwas zu gewinnen, kann man auch mal kurzfristig arrogant wirken. Allerdings klingt es aus dem Schweizer Munde anstatt arrogant, doch eher realitätsfremd. Der kleine, aber sehr feine Unterschied ;)
  • Kommentar von Dieter Hansen  (Dieter H.)
    @SRF Sport: ja aber eine Headline war es nicht Wert, obwohl ein Gruppengegner der Schweizer. Aber dass England 5:0 gegen einen Nobody gewinnt verdient anscheinend grosse Buchstaben.....
  • Kommentar von Dieter Hansen  (Dieter H.)
    Und Italien hat auch gewonnen. Oder ist dies zuwenig wichtig?
    1. Antwort von SRF Sport (SRF)
      Guten Abend Herr Hansen. Den Sieg vom Schweizer Gruppengegner Italien haben wir im Artikel zur Schweizer Partie vermeldet. Sportliche Grüsse, SRF Sport.