WM-Quali: Albanien und Island jagen die Schweiz

Am Freitag beginnt die zweite Phase der WM-Qualifikation. In der Schweizer Gruppe E könnten sowohl Albanien als auch Island die Equipe von Ottmar Hitzfeld mit einem Sieg zumindest für einen Tag von der Spitzenposition verdrängen.

Norwegens Alexander Soderlund (Mitte) im Duell mit dem Albaner Mereim Mavra. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Duell Norwegens Alexander Soderlund (Mitte) im Duell mit dem Albaner Mereim Mavra. Reuters

Auf dem Weg zur WM 2014 in Brasilien beginnt am Freitag die 2. Hälfte der Qualifikation. Bei Albanien, das Norwegen in Tirana empfängt, dürfte Amir Abrashi zum 1. Einsatz kommen. Der GC-Mittelfeldspieler hatte sich erst vor Wochenfrist gegen Einsätze für die Schweizer Auswahl entschieden. Im Hinspiel Ende März hatte Albanien einen 1:0-Sieg davongetragen.

Im 2. Spiel reist der Gruppenletzte Slowenien nach Reykjavik. Die Isländer, bei denen Gylfi Sigurdsson wegen einer Sperre fehlt, hatten das 1. Duell mit 2:1 gewonnen.

Tabellenspitze in Reichweite

Sowohl Island als auch Albanien liegen derzeit 2 Zähler hinter der Schweiz (11 Punkte). Bei einem Sieg könnten sie die Equipe von Ottmar Hitzfeld somit für mindestens einen Tag von der Spitze verdrängen. Andererseits könnte Norwegen bei einem Erfolg in Albanien bis auf einen Punkt an die Schweiz herankommen. Das Hitzfeld-Team empfängt am Samstag in Genf Zypern zum Rückspiel.