Zum Inhalt springen
Inhalt

Leichtathletik Hussein mit 1. Schweizer Sieg seit 2001

Nach geduldigem Warten ist das Publikum am Letzigrund-Meeting doch noch zum erhofften Schweizer Erfolgserlebnis gekommen. Kariem Hussein dominierte die Konkurrenz über 400 m Hürden.

Legende: Video Hussein entzückt das Zürcher Publikum abspielen. Laufzeit 02:40 Minuten.
Aus sportaktuell vom 03.09.2015.

Europameister Kariem Hussein schlug gut ein Jahr nach seinem Gold-Coup an der Erfolgsstätte Letzigrund erneut zu. Der Thurgauer feierte über 400 m Hürden einen unangefochtenen Sieg, obschon er ein paar Hindernisse touchierte. Sein Erfolgsrezept: «Ich war top motiviert trotz der Müdigkeit nach einer langen Saison.»

Zuletzt war es 2001 vorgekommen, dass Weltmeister André Bucher über die 2 vollen Bahnrunden den Schweizer Fans einen Sieg geschenkt hatte.

Eher langsam und trotzdem der Schnellste

Husseins Leistung ist allerdings nicht ganz gleichzusetzen mit dem damaligen Exploit von Bucher. Denn seine Disziplin figurierte nicht im Diamond-League-Programm und musste folglich mit einer überschaubaren Konkurrenz auskommen.

Legende: Video Hussein: «Gänsehaut-Feeling auf der Ehrenrunde» abspielen. Laufzeit 02:32 Minuten.
Aus sportlive vom 03.09.2015.

Hussein wies die beste persönliche Bestzeit im Feld aus. Er konnte dem Druck standhalten und ist seinem Status gerecht geworden. Eine durchschnittliche Leistung von 49,16 Sekunden genügte ihm, um Rasmus Mägi (Est) sowie Thomas Barr (Irl) auf die weiteren Plätze zu verweisen. Die Bestmarke Husseins liegt seit knapp einem Monat bei 48,45 Sekunden.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 03.09.2015 20:00 Uhr

Legende: Video Hussein hatte die Konkurrenz im Griff abspielen. Laufzeit 01:32 Minuten.
Aus sportlive vom 03.09.2015.

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.