Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Marathon in Wien Fabienne Schlumpf verpasst Schweizer Rekord knapp

Beim Marathon in Wien zeigt Fabienne Schlumpf eine Topleistung: In 2:26:31 Stunden bliebt sie als Vierte nur 17 Sekunden über ihrem Schweizer Rekord.

Fabienne Schlumpf
Legende: Überzeugt bei ihrem 3. Marathon Fabienne Schlumpf. Reuters

Nur gerade fünf Wochen nach ihrem glänzenden 12. Rang an den Olympischen Spielen bestritt Fabienne Schlumpf (TG Hütten) in Wien ihren dritten Marathon. Mit dem Ziel, eine schnelle Zeit zu laufen, schlug sie ein konstantes Tempo an, welches sie bis zu Kilometer 30 durchziehen konnte.

Erst auf den letzten Kilometern büsste die Zürcherin noch Zeit ein, konnte sich im Klassement aber trotzdem stetig nach vorne schieben. Am Ende blieb die 30-Jährige nur knapp über ihrer Rekordmarke, die sie im April bei ihrem Debüt am Olympia-Qualifikations-Marathon in Belp aufgestellt hatte.

Abraham zufriedener 6.

Bei den Männern musste Tadesse Abraham (LC Uster) die Spitzengruppe bereits nach einem Viertel der Strecke ziehen lassen und war grosse Teile des Marathons auf sich allein gestellt. Mit der Schlusszeit von 2:12:26 Stunden und Rang 6 zeigte sich Abraham zufrieden. In Japan bei den Sommerspielen hatte er noch aufgeben müssen.

Video
Wegen zu hoher Sohle: Wien-Sieger disqualifiziert
Aus Sport-Clip vom 12.09.2021.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen