Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Spendenaktion von Andrejczyk Speerwerferin ermöglicht mit Olympia-Silber Not-OP für Baby

Die polnische Speerwerferin Maria Andrejczyk hat ihre Olympia-Silbermedaille von Tokio für die Behandlung eines herzkranken Babys versteigert.

Maria Andrejczyk freut sich mit der polnischen Flagge.
Legende: Setzte sich für einen guten Zweck ein Ein Aufruf der polnischen Speerwerferin Maria Andrejczyk rettete das Leben eines Kleinkinds. Keystone

Maria Andrejczyk erfuhr im Internet, dass der 8 Monate alte Milosz aus Cieszyn in Schlesien für eine Herzoperation in den USA mehr als 1,5 Millionen Zloty (etwa 350'000 Franken) benötige. Die Hälfte dieser Summe war bereits zusammengekommen – die 25-jährige Speerwerferin nahm sich vor, die andere Hälfte zu übernehmen.

«Ich habe nicht lange darüber nachgedacht, es war meine erste Spendenaktion – und ich wusste, es ist die richtige», schrieb sie auf Instagram. Die Athletin war 2018 selbst an Knochenkrebs erkrankt, konnte aber erfolgreich behandelt werden.

Video
Die Speer-Entscheidung in Tokio 2020
Aus Tokyo 2020 Clips vom 06.08.2021.
abspielen

Eine berührende Geschichte

Gemäss Milosz' Mutter kann der Junge nicht in Polen behandelt werden. Stattdessen ist er auf eine Operation im amerikanischen Stanford angewiesen.

Andrejczyks Edelmetall wurde von einer Supermarktkette in der Heimat ersteigert. Und der Geldgeber entschied sogar, dass die Speerwerferin ihre Medaille behalten dürfe. «Wir sind berührt von der schönen und ungewöhnlich edlen Geste unserer Olympia-Athletin», heisst es auf Facebook.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Fritz Rueegsegger  (Matterhorn+234)
    Was für eine grossartige Tat. Und wenn ich recht informiert bin, startet Maria am Samstag beim Citius-Meeting in Bern. Ein Grund mehr, als Zuschauer dabei zu sein. Ich selbst werde als Helfer mein Bestes geben.
    1. Antwort von René Ruf  (RenéR)
      So ist es. Maria Andrejczyk figuriert auf der Startliste beim Citius-Meeting. Eine zu würdigende Aktion bzw. Spende von der Polin.
  • Kommentar von Roland Moeri  (Gascoigne)
    Wow!! Tolle Aktion von beiden Seiten!