Hélios: Ein Titel für die tote Kollegin

Der Walliser NLA-Basketballklub Hélios feiert seinen 6. Schweizer Meistertitel. Er kam im Playoff-Final nach 1:2-Rückstand zurück und vermasselte damit die Saison von Gegner Elfic Fribourg komplett.

Video «Hélios widmet 6. Meistertitel einer verstorbenen Mitspielerin» abspielen

Hélios widmet 6. Meistertitel einer verstorbenen Mitspielerin

0:56 min, vom 13.5.2017

Trotz formidabler Ausgangslage konnte Elfic Fribourg im entscheidenden Moment nicht mehr in den Titelkampf eingreifen. Der überragende Qualifikationssieger lag in der «Finalissima» gegen Hélios vor Heimpublikum bereits zur Halbzeit mit 19:40 zurück.

Immerhin hielt der Favorit dieser Playoff-Best-of-5-Serie den Schaden bis zum Schlusspfiff und dem 59:66 noch in Grenzen. Doch nach der 2. Niederlage in Folge war der Meistertitel weg.

Eine aufwühlende Saison für Hélios

Bitter für die Saanestädterinnen: Sie konnten vor wenigen Tagen ihren 1. Matchball nicht verwerten, und sie hatten in dieser Saison schon die Cuptrophäe an Aussenseiter Winterthur verloren.

Die aufopfernd kämpfenden Walliserinnen dagegen konnten ihren 6. Meistertitel in Serie feiern. Trotzdem mischten sich nach dem Match auch Tränen der Trauer unter die Tränen der Freude. Denn der Klub trauert um eine Mitspielerin, die im Verlauf der Saison verstorben war.

Sendebezug: srf.ch/sport, Web-only-Livestream, 13.05.2017 15:50