Oklahoma siegt mit Rückkehrer Sefolosha

Thabo Sefolosha hat sich von seiner leichten Nackenverletzung erholt. Der Romand stand beim 102:90-Sieg seiner Oklahoma City Thunder auswärts gegen die Phoenix Suns wieder im Einsatz. Es war bereits Oklahomas 30. Erfolg in der laufenden Saison.

Thabo Sefolosha stand nach seiner Nackenverletzung wieder im Einsatz Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Zurück Thabo Sefolosha stand nach seiner Nackenverletzung wieder im Einsatz. EQ

Die Oklahoma City Thunder sind in der NBA weiterhin das Mass aller Dinge: Der letztjährige Playoff-Finalist gewann mit Rückkehrer Thabo Sefolosha auswärts gegen die Phoenix Suns mit 102:90. Somit kamen die «City Thunder» als erstes Team in der laufenden Saison zum 30. Sieg und festigten ihre Leaderpoition in der «Western Conference». Es war zudem ihr 4. Sieg in Serie.

Sefolosha mit 4 Punkte, 3 Rebounds und 2 Assists

Thabo Sefolosha kehrte in die Startaufstellung Oklahomas zurück. Wegen einer leichten Nackenverletzung hatte der Romand das Spiel am Vortag in Portland noch verpasst. Sefolosha verbuchte in knapp 28 Minuten Spielzeit 4 Punkte, 3 Rebounds und 2 Assists.

Atlanta Hawks knapp an einem Negativrekord vorbei

Einen rabenschwarzen Abend zogen die Atlanta Hawks ein. Bei der 58:97-Pleite bei den Chicago Bulls gelangen dem Team aus Georgia im 2. Viertel mickrige 5 Punkte. «Das war sehr, sehr peinlich», resümierte Atlanta-Coach Larry Drew.

Den Negativrekord der am wenigsten erzielten Punkte in einem Viertel teilen sich die Dallas Mavericks und die Golden State Warriors aus dem Jahre 1997 bzw. 2004. Beiden Teams gelangen jeweils nur gerade 2 Punkte in einem Viertel.