Die Olympiasiegerinnen sind nun auch Weltmeisterinnen

Laura Ludwig und Kira Walkenhorst haben einer schwierigen Saison die Krone aufgesetzt: Die Deutschen gewannen den WM-Final in Wien gegen Lauren Fendrick/April Ross.

Video «Die entscheidenden Punkte im Frauenfinal» abspielen

Die entscheidenden Punkte im Frauenfinal

1:42 min, vom 5.8.2017

Laura Ludwig und Kira Walkenhorst fanden nach einem von Verletzungen geprägten Jahr rechtzeitig zum Saisonhöhepunkt zu ihrer Bestform zurück: Im Final setzten sich die Deutschen nach verlorenem Startsatz gegen Lauren Fendrick/April Ross aus den USA mit 19:21, 21:13 und 15:9 durch.

Ludwigs Gefühlsausbruch: «World Champion, yeeeaaah!»

1:01 min, vom 5.8.2017

Nach dem verlorenen 1. Satz drehten die Nummern 4 des Turniers auf, gewannen den 2. souverän (21:13) und zogen im Tiebreak mit 2 Serien von jeweils 4 Punkten von 3:5 auf 11:7 davon. Diesen Vorsprung liessen sie sich nicht mehr nehmen.

Nach Rio ein zweites Märchen in Wien

Für das Duo, das vor Jahresfrist an den Olympischen Sommerspielen in Rio de Janeiro die Brasilianerinnen entzaubert und als erste Europäerinnen Olympiagold gewonnen hatte, ist es der erste Weltmeistertitel.

Nach zwei EM-Triumphen komplettierten sie damit ihre eindrucksvolle internationale Titelsammlung.

Bronze an Larissa/Talita

Im Halbfinal hatten Ludwig/Walkenhorst die brasilianischen Topfavoritinnen Larissa/Talita aus dem Turnier geworfen. Die Weltranglistenersten sicherten sich im Spiel um Platz 3 gegen die Kanadierinnen Sarah Pavan und Melissa Humana-Paredes die Bronzemedaille.

Sendebezug: SRF info/zwei, sportlive, 5.8.2017, 13:10 Uhr