Forrer/Vergé-Dépré erst im Final gestoppt

Isabelle Forrer und Anouk Vergé-Dépré haben beim World-Tour-Turnier in Sotschi den Titel nur knapp verpasst. Das Schweizer Duo musste sich erst im Final den Italienerinnen Marta Menegatti und Viktoria Orsi Toth geschlagen geben.

Video «Beachvolleyball: World Tour Sotschi, Final, Satz- und Matchball» abspielen

Satz- und Matchball

0:15 min, vom 13.9.2015

Für Forrer/Vergé-Dépré wäre es der erste Triumph auf der World Tour gewesen. Nach dem klaren Halbfinal-Sieg gegen die Finninnen Riikka Lehtonen/Taru Lahti blieben die Schweizerinnen im Final aber chancenlos. Gegen Menegatti/Orsi Toth setzte es in 41 Minuten eine 19:21, 16:21-Niederlage ab.

Im Direktduell steht die Bilanz nunmehr 4:2 für die Italienerinnen. Auch beim vorangegangenen Aufeinandertreffen in der zweiten Juli-Woche am Major-Turnier in Gstaad hatten die Schweizerinnen in der Gruppenphase gegen die Italienerinnen verloren. Damals allerdings nur knapp im Entscheidungssatz (13:15).

Zumkehr/Heidrich auf Platz 3

Den Final verpasst hatten Nadine Zumkehr/Joana Heidrich. Sie unterlagen Menegatti/Orsi im Halbfinal in 2 Sätzen. Im Spiel um Platz 3 besiegten sie dann aber Lehtonen/Lahti 21:18, 21:18.

Sendebezug: SRF zwei, sportpanorama, 13.09.15, 18:15 Uhr