Cadurisch überrascht in Slowenien

Irene Cadurisch ist beim Weltcup-Sprint im slowenischen Pokljuka auf den 19. Rang gelaufen. Die 22-Jährige übertrumpfte damit Olympia-Silbergewinnerin Selina Gasparin und deren Schwester Aita.

Video «Biathlon: Sprint in Pokljuka» abspielen

Biathlon: Sprint in Pokljuka

3:06 min, aus sportaktuell vom 6.3.2014

Cadurisch verzeichnete nur einen Schiessfehler und beendete das Rennen mit 1:18,7 Minuten Rückstand auf Überraschungssiegerin Katharina Innerhofer (Ö) im 19. Rang. Es ist das bisher beste Weltcup-Ergebnis für die Bündnerin.

Selina Gasparin verfehlte dagegen gleich 5 Scheiben und wurde 33. Die Olympia-Zweite im Einzelbewerb litt unter starkem Wind am Schiessstand - ebenso wie viele weitere Favoritinnen. Aita Gasparin belegte mit zwei Schiessfehlern den 44. Schlussrang.

Schwedischer Sieg

Bei den Männern verpassten Claudio Böckli (53.) und Mario Dolder (61.) die Top 50. Der Sieg ging an den Schweden Björn Ferry. Dessen 35-jähriger Landsmann Carl Johan Bergman gab am Rande des Rennens bekannt, dass er (wie Ferry) seine Karriere Ende Saison beenden wird.