Zum Inhalt springen
Inhalt

Biathlon Frauen-Staffel löst Olympia-Ticket

Rund einen Monat nach der Männer-Staffel haben auch die Frauen die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Sotschi geschafft. Die Schweizer Biathletinnen erfüllten die Limite dank einem 10. Platz in Ruhpolding (De).

Legende: Video Frauen-Staffel löst Olympia-Ticket abspielen. Laufzeit 03:43 Minuten.
Aus sportaktuell vom 08.01.2014.

Das Quartett mit Elisa, Selina und Aita Gasparin sowie Irene Cadurisch sorgte mit dem 10. Platz für das beste Schweizer Staffel-Ergebnis aller Zeiten. Besser als auf Rang 13 waren die Schweizerinnen zuvor noch nie klassiert gewesen.

Gasparin: «Ein Traum»

Die Freude im Ziel des Rennens über 4x6 km war riesig: «Das ist ein weiterer Traum, der in Erfüllung geht», sagte Teamleaderin Selina Gasparin, die in diesem Winter für die ersten Schweizer Biathlon-Weltcupsiege gesorgt hatte.

Massgeblichen Anteil am Top-Ergebnis hatte Aita Gasparin, die mit 19 Jahren Jüngste der drei Gasparin-Schwestern. Sie schoss als einzige Schweizerin perfekt und übergab als Siebte an Schlussläuferin Irene Cadurisch.

Cadurisch machte es spannend

Im Liegendschiessen benötigte die Bünderin dann jedoch alle drei Reserve-Patronen, um die 5 Scheiben zu treffen, und sorgte so nochmals für Spannung. Obwohl Cadurisch anschliessend stürzte, im Stehend-Schiessen dreimal nachladen musste und auf den 11. Platz zurück fiel, konnte sie die finnische Schlussläuferin noch überholen und den 10. Platz erobern.

Sieg für Russland

Den Sieg trugen die Russinnen davon, die die Deutschen auf der letzten Ablöse in Schach hielten und deren grosses Comeback verhinderten. Nach dem ersten Schiessen hatten die Deutschen noch abgeschlagen auf dem letzten Platz gelegen. Rang 3 ging an die Norwegerinnen.

Männer ebenfalls qualifiziert

Damit stellt die Schweiz in Sotschi in beiden Staffel-Rennen eine Equipe. Das Männer-Quartett (Ivan Joller, Benjamin Weger, Claudio Böckli und Simon Hallenbarter) hatte den geforderten Top-10-Platz bereits am 7. Dezember mit Rang 7 in Hochfilzen (Ö) erreicht.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Angela Weibel, Richterswil
    Herzliche Gratulation!!!!! Grandios was ihr da zustande gebracht habt. Wünsche Euch für die Zukunft einfach viel Spass und Glück egal was das Resultat sein wird. Es ist auf alle Fälle TOP
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Daniele, Obergösgen
    Super Leistung unserer 4 Mädels: Wirklich Tolle Überraschung! :-)) Obschon man Fehler geschossen hat war man nie Gefahr die Olympia Qualifikation zu verpassen. Herzliche Gratulation
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Andreas, Thun
      Ja, es war eine super Leistung! Die Gefahr, die Quali zu verpassen, war jedoch sehr gross! Ein Fehler mehr von Cadurisch hätte eine Strafrunde bedeutet, und Sochi wäre weg gewesen. Als sie 3 der ersten 5 Schüsse versiebte und mit allen 3 Nachladern unbedingt treffen musste, hat sie unglaubliche Nervenstärke bewiesen. Gratulation ans Team, und insbesondere an Selina, die seit letztem Jahr endlich nicht mehr Einzelkämpferin ist! Ihre Beharrlichkeit zahlt sich nach und nach für das ganze Land aus!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen