Zum Inhalt springen

Biathlon Männer-Staffel verpasst Top Ten

Im Gegensatz zu den Frauen hat die Männer-Staffel beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding (De) die Top 10 verpasst. Das Schweizer Quartett klassierte sich nach dem Rennen über 4x7,5 km an 13. Stelle.

Legende: Video Männer-Staffel in Ruhpolding abspielen. Laufzeit 01:47 Minuten.
Aus sportaktuell vom 09.01.2014.

Ohne Teamleader Benjamin Weger, der nach den anstrengenden Rennen in Oberhof (De) geschont wurde, verpassten die Schweizer eine weitere Top-10-Klassierung deutlich. Damit bleiben die Plätze 8 in Hochfilzen (Ö) und 7 in Le Grand-Bornand (Fr) die bisherigen Bestergebnisse der Saison. Mit diesen Leistungen hatten sich die Schweizer schon zuvor die Olympia-Qualifikation gesichert.

Claudio Böckli, Ivan Joller, Serafin Wiestner und Mario Dolder kamen zwar ohne Strafrunde durch den Wettkampf. Trotzdem war eine Top-Klassierung aufgrund mittelmässiger Laufleistungen und insgesamt 12 Nachladern nie in Reichweite.

Sieg für Österreich

Den Sieg sicherten sich in einem packenden Finish die Österreicher. Schlussläufer Dominik Landertinger setzte sich im Sprint hauchdünn vor dem Deutschen Simon Schempp durch. Russland wurde Dritter.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von D. Flückiger, Zürich
    Ich schaue diesen Sport erst seit kurzem und ich bin fasziniert. Das ist unglaublich, was diese Athleten leisten. Habe selber nach einem intensivem Jogging-Training versucht, leichte Konzentrationsintensive Übungen zu machen. Einfach nur Weltklasse. Viel Glück für Sotchi!!! Ich habe hohen Respekt, egal welches Resultat ihr erzielt!!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen