Norwegischer Triumph in der Frauen-Staffel

Die norwegischen Frauen haben an der WM in Oslo in der Staffel über 4x6 km einen Heimsieg gefeiert. Die Schweizerinnen verpassten die Top 10.

Video «Die Schlussphase der Frauen-Staffel» abspielen

Die Schlussphase der Frauen-Staffel

1:16 min, vom 11.3.2016

Die Norwegerinnen Synnöve Solemdal, Fanny Horn Birkeland, Tiril Eckhoff und Marte Olsbu setzten sich überraschend vor den Französinnen durch. Schlussläuferin Olsbu rettete einen Vorsprung von 5,3 Sekunden auf die Einzelstart-Weltmeisterin Marie Dorin Habert ins Ziel. Bronze sicherte sich Deutschland.

Schweizerinnen weit zurück

Die Schweizer Staffel der Frauen zog einen schwachen Tag ein. Nach einem Fehlstart von Teamleaderin Selina Gasparin, die fünf Nachlader und eine Strafrunde kassierte, war der Schwung bereits weg. Lena Häcki, Aita Gasparin und Irene Cadurisch blieben in den hinteren Regionen stecken und brachten einen 16. Rang ins Ziel. Der Rückstand auf die Norwegerinnen betrug 5:11 Minuten.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 11.03.16, 15:20 Uhr