Beat Hefti zurück auf dem Podest

Zweier-Pilot Beat Hefti hat die Enttäuschung mit medaillenlosen Europameisterschaften verarbeitet. Beim Weltcup in Igls belegte der Appenzeller zusammen mit Anschieber Alex Baumann den 3. Rang.

Video «Hefti in Igls auf dem Podest («Vail live»)» abspielen

Hefti in Igls auf dem Podest («Vail live»)

0:13 min, vom 6.2.2015

Im Olympia-Run von Innsbruck-Igls mussten Hefti und Baumann nach dem ersten Durchgang den 3. Platz noch mit dem deutschen Piloten Nico Walther teilen. In der Reprise waren die beiden dann um 18 Hundertstel schneller und behaupteten sich auf dem Podest.

Gegen den derzeitigen deutschen Dominatoren Francesco Friedrich und den Letten Oskars Melbardis konnte Hefti allerdings nichts ausrichten. Auf Sieger Friedrich fehlten im Ziel deutliche 62 Hundertstel.

Peter mit Amrhein unterwegs

Der Aargauer Rico Peter, der im Gegensatz zu Hefti (5.) am letzten Samstag an der EM in La Plagne als Dritter eine Medaille gewinnen konnte, musste sich mit dem 9. Platz bescheiden.

Peter startete nicht mit seinem gewohnten niederländischen Hintermann Janne Bror van der Zijde, sondern mit Thomas Amrhein aus seiner Vierer-Crew. Der 9. Rang bedeutet ex-aequo Peters schlechteste Klassierung des Winters.