Zum Inhalt springen
Inhalt

Curling Schweizer Curler doch noch mit Playoff-Chancen

Die Schweizer Curler haben bei der WM im kanadischen Victoria entgegen ersten Meldungen trotz der 4:5-Niederlage nach Zusatzend gegen China doch noch theoretische Chancen, sich für die Playoffs der Top 4 zu qualifizieren.

Legende: Video Curling: Schweiz - China abspielen. Laufzeit 00:46 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 04.04.2013.

Um noch eine theoretische Chance auf die Playoffs zu haben, sind in den beiden verbleibenden Spielen gegen Japan und Tschechien 2 Siege Pflicht. Schaffen Sven Michel und Co. diese Aufgabe, gibt es nach Angaben des Curling-Verbandes 3 Varianten, wie die Schweiz noch die Playoff-Plätze erreichen kann:

Schweiz braucht Schützenhilfe

1. Verliert das derzeit auf Rang 4 klassierte Quartett China, Norwegen, Tschechien und Schweden (alle mit 5 Siegen und 4 Niederlagen) jeweils die letzten beiden Spiele, könnte die Schweiz mit 2 Siegen die direkte Playoff-Qualifikation schaffen.

2. Gewinnt kein Team aus genanntem Quartett mehr als eine Partie, wäre die Schweiz mit 2 Siegen im Tiebreak.

3. Gewinnt ein Team aus genanntem Quartett beide verbleibenden Partien, hat die Schweiz nur noch eine Chance auf das Tiebreak, wenn das derzeit drittplatzierte Dänemark seine nächsten beiden Partien verliert.

Chancen auf Olympia-Qualifikation intakt

Ebenfalls noch Chancen hat die Schweiz auf die direkte Qualifikation für die olympischen Spiele in Sotschi.